Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Kunstradfahrerin von Soli Bruckmühl

Mit Bestleistung zum U19-Titel: Mina Heinritzi ist Bayerische Meisterin

U19-Debütantin Mina Heinritzi von der Soli Bruckmühl holte mit einer persönlichen Bestleistung den Bayerischen Meistertitel.
+
U19-Debütantin Mina Heinritzi von der Soli Bruckmühl holte mit einer persönlichen Bestleistung den Bayerischen Meistertitel.

Sie war voll fokussiert und sie erreichte ihr Ziel: Mina Heinritzi von der Soli Bruckmühl holte sich den bayerischen Titel im Kunstradfahren der Klasse U19.

Amorbach – Die Kunstradsportlerin Mina Heinritz i ist Bayerische Meisterin in der Altersklasse U19. Sie setzte sich mit einer neuen persönlichen Bestleistung durch und fuhr auf Platz 1.

Ausdauer, Geduld und Wille

Von 50 gemeldeten Startern konnten nur 17 teilnehmen. Die bayerischen Vereinen, die in der Vergangenheit immer wieder erstaunliche Talente hervorbringen konnten, bemühen sich, den jungen Athletinnen und Athleten alle Möglichkeiten zu geben sich weiter zu entwickeln. Dass sich Ausdauer, Geduld und Wille auszahlen, zeigten die Teilnehmer der bayerischen Junioren Meisterschaft.

Ziel waren über 140 Punkte

Aus Bruckmühl machte sich Mina Heinritzi auf den Weg in die Amorbacher Parzivall Halle. Heinritzi ging mit dem Ziel einer persönlichen Bestleistung von über 140 Punkten an den Start.

Voll fokussiert unterlief ihr nur ein Bodenkontakt in einer Zwischenübung, der leider viel Zeit kostete. Dementsprechend fiel die letzte Übung ihres Programms aus dem Zeitlimit von fünf Minuten und somit aus der Wertung. Dieser Schnitzer und seine Folgen kosteten zwar einige Punkte, jedoch konnte sie ihr Ziel erreichen und steigerte ihre Bestleistung auf 140,98. Dank ihrer Konzentration gelangen ihr die schwierigen Bilder ihrer Kür, wie der Kehrstandsteiger rückwärts, welcher sie zu ihren Lieblingsübungen zählt, aber weitgehend fehlerfrei.re

Kommentare