Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


DM im Straßenlauf

Mit 60 Jahren weiter auf Titeljagd: Reinmund Hobmaier aus Prien ist Deutscher Meister

Reinmund Hobmaier vom PTSV Rosenheim wurde deutscher Meister im 10-Kilometer-Straßenlauf der Männer M60.
+
Reinmund Hobmaier vom PTSV Rosenheim wurde deutscher Meister im 10-Kilometer-Straßenlauf der Männer M60.
  • VonLudwig Stuffer
    schließen

Die regionalen Leichtathleten haben bei den deutschen Meisterschaften im Straßenlauf gute Leistungen abgeliefert. Dafür gab es eine Goldmedaille und einmal viel Lob.

Saarbrücken – Mit einer Goldmedaille und einer Top-Leistung haben sich die regionalen Leichtathleten bei den deutschen Straßenlauf-Meisterschaften in Saarbrücken präsentiert.

Taktisch kluger Rennverlauf

Es galt, einen viermal zu durchlaufenden 2,5 Kilometer-Rundkurs durch Saarbrückens Innenstadt zu bewältigen. Die flache Strecke hatte zweifelsohne ihre anspruchsvollen Abschnitte, zumal kalte, böige Winde die Bedingungen erschwerten. Mit dem Zug reiste Reinmund Hobmaier vom PTSV Rosenheim diesmal entspannt zum Wettkampfort – am Ende zahlte sich die weite Anreise für den Routinier voll aus.

Taktisch bestritt der 60-jährige Priener diesmal sein Rennen und musste sein Tempo ein wenig mehr anpassen, zumal er bei einem Alleingang den starken Winden zu sehr ausgesetzt war. Die Rechnung ging bei dem erfahrenen Läufer im Verlauf der Distanz immer mehr auf, denn zu Beginn lief er noch in einer Gruppe und später konnten seine Gegner nicht mehr Schritt halten mit dem PTSV-Athlet. Mit 37:19 Minuten wurde Hobmaier schließlich neuer deutscher Meister bei den Männern M60. Dabei setzte sich der 60-Jährige überlegen gegen Helmut Strobl von der LG Allgäu mit 37:55 Minuten durch.

Wimmer mit einer starken Leistung

Im Hauptlauf mit 272 Teilnehmern in der Hauptklasse der Männer ging Gabriel Wimmer vom Lauffeuer Chiemgau an den Start. Dass der 26-Jährige eine Medaille gewinnen würde, stand nicht auf den Plan, allerdings wollte der ehrgeizige Athlet die DM-Norm im 10000-Meter-Bahnlauf von 30:40 Minuten schaffen.

Gabriel Wimmer vom Lauffeuer Chiemgau war in Saarbrückenfünftschnellster Bayer in der Männer- Hauptklasse.

Deshalb war Wimmer in Saarbrücken enorm schnell unterwegs, arbeitete sich bei der 5000-Meter-Marke an 15:07 Minuten und musste dann seinem Tempo ein wenig Tribut zollen. Mit 30:46 Minuten lief der Lauffeuer-Athlet schließlich auf den starken 31. Gesamtrang und war damit auch der fünftschnellste Bayer. Gold ging an Tom Förster von der LG Vogtland mit 28:52 Minuten.

Kommentare