Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Bayerische Senioren-Meisterschaften in München

Mit 49 Jahren noch hoch hinaus: Josef Anglhuber holte Bayern-Bronze im Hochsprung

Josef Anglhuber aus Kraiburg gewann Bayern-Bronze im Hochsprung.
+
Josef Anglhuber aus Kraiburg gewann Bayern-Bronze im Hochsprung.
  • VonLudwig Stuffer
    schließen

Ein Kraiburger im Trikot des TSV Wasserburg hat bei den bayerischen Senioren-Meisterschaften gezeigt, dass er auch im fortgeschrittenen Alter noch hoch hinaus kann.

München – Hoch hinaus: Leichtathlet Josef Anglhuber hat bei den bayerischen Senioren-Meisterschaften in München mit Bronze geglänzt.

Der 49-jährige Architekt war nahezu die gesamte Saison als Trainer und Betreuer im Nachwuchsbereich im Einsatz – jetzt versuchte sich der einstige Mehrkämpfer selbst gegen die besten Athleten aus dem Freistaat. Der Kraiburger ging im Hochsprung der Männer M45 an den Start und präsentierte sich in einer guten Verfassung. Bei seinem Auftritt überquerte der erfahrene Athlet am Ende 1,58 Meter und kam damit nicht ganz an seine Jahresbestmarke heran.

Lesen Sie auch: Landkreis-Nachwuchs feiert Erfolge: Diese Athleten holten Edelmetall bei der „Bayerischen“

Erfolg im Wasserburger Trikot

Mit der Bronzemedaille verbuchte er im Trikot des TSV Wasserburg dennoch einen unerwarteten Erfolg. Bayerischer Meister wurde der hochfavorisierte Lars Hauk vom SV DJK Schwarzenau mit 1,70 Metern, vor Armin Falkenburger vom TuS Fürstenfeldbruck mit 1,64 Metern.

Mehr zum Thema

Kommentare