FUßBALL

Michael Denz erzielt den „Bayern-Treffer“

Mit einem fulminanten Schuss aus über 40 Metern Torentfernung überwand Michael Denz am 25. September Hankofens verdutzten Tormann Mathias Loibl im Toto-Pokal.

Andere hätten völlig in Ekstase zum Jubellauf angesetzt, nicht jedoch Denz. Der Wasserburger Mittelfeld-Hüne schritt ohne große Regung gemäßigten Schrittes weiter, als ob dieser Treffer etwas Alltägliches wäre.

Dass dieses Tor durchaus außergewöhnlich war, erkannten die Redakteure des Bayerischen Fußball-Verbandes sofort und nominierten Denz für den Bayern-Treffer des Monats September. In einer Online-Abstimmung setzte sich der Bomber gegen fünf weitere Kandidaten durch – nicht zuletzt auch deswegen, weil die Löwen eine Präsenz in den Sozialen Medien haben, die im Amateurfußball ihresgleichen sucht.

Unmittelbar vor dem Ligaspiel in Donaustauf wurde dem 26-Jährigen die Sieger-Trophäe überreicht. Ein Kameramann vom Bayerischen Rundfunk filmte die Ehrung und Ausschnitte aus dem Spiel. Zur Krönung des Tages erzielte Denz nach einer Ecke per Kopf das 3:1 und joggte locker Richtung Eckfahne. Augenzeugenberichten zufolge lachte er dabei sogar. jah

Kommentare