Melanie Geringer ist Südbayern-Vierte

Melanie Geringer,TSV Mühldorf, wurde Südbayern-Vierte im Weitsprung der Jugend W15. Stuffer

Mühldorf. – Mit zwei Finalplatzierungen glänzte die Leichtathletin Melanie Geringer vom TSV Mühldorf bei den südbayerischen Hallen-Meisterschaften der Jugend U20 und U16 am letzten Sonntag in München.

In der Werner-von-Linde-Halle gingen die besten Leichtathleten aus Oberbayern, Schwaben und Niederbayern auf die Jagd nach den begehrten Südbayern-Titeln. Melanie Geringer vom TSV Mühldorf ging hier auf die Jagd nach Ruhm und Ehre in der Jugend W15. Mit einer leichten Verletzung arbeitete sie sich im Weitsprung-Finale auf den starken vierten Platz. Der Schützling von Trainer Hubert Hornung landete bei guten 5,03 Metern, musste allerdings die Überlegenheit von Maria Anzinger vom LAC Passau mit 5,49 Metern (1.) anerkennen. Im 60-Meter-Finale schob sie sich auf den siebten Platz mit 8,41 Sekunden.

Dabei überstand sie bereits zuvor im Felde der 54 Teilnehmerinnen den Vorlauf mit 8,40 Sekunden und die Zwischenrunde mit ihrer neuen Bestzeit von 8,37 Sekunden mühelos.

Mit vielen Spitzenplätzen kehrten die Landkreis-Sportler vom Winterlauf aus Ismaning zurück. Mit 1022 Startern war das zweite Wertungsrennen zur 29. Ismaninger Winterlaufserie rundum stark besetzt.

Im Hauptlauf über 17 000 Meter entlang der Isar gingen 933 Sportler ins Rennen. Den Gesamtsieg sicherte sich Matthias Ewender von der LG Region Landshut mit 55:25 Minuten. Als schnellster Landkreis-Läufer erwies sich hier Christian Jakob vom SV Schwindegg auf dem 34. Gesamtplatz bei den Männern. Mit 1:06:11 Stunden sicherte er sich den sechsten Platz in der Altersklasse M45. Knapp dahinter landete Florian Deibl vom LG Mettenheim auf dem 35. Rang: Er wurde Siebter in der Klasse M35 mit 1:06:31 Stunden vor seinem Vereinskamerad Florian Langlechner (9./1:07:55 h). Für den SV Weidenbach gab es bei diesem Klassiker den achten Platz bei den Männern M30 für Robert Müller mit 1:07:35 Stunden. In der Wertung der schnellsten Frauen gewann die bayerische Top-Läuferin Marina Rappold von der LG Regensburg mit 1:05:07 Stunden vor Yvonne Kleiner von der LG Stadtwerke München mit 1:06:22 Stunden (2.). Bereits auf den dritten Gesamtplatz schob sich Katrin Esefeld vom LG Mettenheim. Mit 1:06:39 Stunden gewann die 37-Jährige damit die Frauenklasse W35 souverän. Als Gesamtzwölfte reservierte sich ihre Teamkollegin Nicole Weyrich den zweiten Rang in der Klasse W30 mit 1:14:51 Stunden. stl

Kommentare