Meisterrunden-Siege für Schüler und Knaben

Rosenheim – Die U17-Eishockeyjugend der Starbulls Rosenheim unterlag nach einem lange ausgeglichenen Spiel am Ende knapp mit 0:2 im Auswärtsspiel beim Top-Team des ERC Ingolstadt.

In der sehr guten und temporeichen Partie standen die Starbulls defensiv solide, erarbeiten sich einige Chancen und konnten sich zudem auf eine starke Torhüterleistung verlassen. Ingolstadt, das als Tabellendritter aktuell um die direkte Qualifikation für das Endturnier um die deutsche Meisterschaft kämpft, nutzte nach 56 Spielminuten einen schlechten Wechsel der U17 zur Führung und baute diese eineinhalb Minuten später zum Endstand aus. Trainer Oliver Häusler nach dem Spiel: „Mit der Leistung in Ingolstadt können wir grundsätzlich zufrieden sein. Wir sind in einer temporeichen Partie defensiv gut gestanden. Jetzt wollen wir uns in den letzten beiden Wochen der Vorrunde weiter optimal auf die nächste Runde vorbereiten. Das Überzahlspiel hat gut ausgesehen, allerdings brauchen wir da mehr Schüsse aufs Tor. Am Kreieren dieser Chancen werden wir in der nächsten Zeit intensiv arbeiten.“

Im insgesamt neunten Spiel der Meisterrunde feierten die U15-Schüler der Starbulls Rosenheim mit dem klaren 11:5 gegen den EHC Straubing auf heimischem Eis den zweiten Sieg. Beim ungefährdeten Sieg gingen die Starbulls im Auftaktdrittel mit 2:1 in Führung und bauten diese mit vier Treffern im Mittelabschnitt weiter aus, um dann das Ergebnis mit fünf Toren im dritten Drittel in die Höhe zu schrauben. Trainer Martin Reichel sah mit der Leistung einen guten Start ins neue Jahr: „Beim ungefährdeten Sieg gegen Straubing haben wir einige schön herausgespielte Tore erzielt. In der Defensivzone waren wir aber das ein oder andere mal nicht aufmerksam.“

Knaben siegen 11:2

Das Knaben-Team der Starbulls Rosenheim behielt im Heimspiel klar mit 11:2 die Oberhand über den EV Ravensburg. Bereits im Auftaktdrittel stellte die U13 mit vier Toren die Weichen auf Sieg und nach der zwischenzeitlichen 10:1-Führung nach dem Mitteldrittel war die Partie bereits frühzeitig entschieden. Trainer Andreas Schneider freute sich über die überlegene Leistung seiner Mannschaft: „Die Mannschaft hat von Beginn an sehr konzentriert gespielt und die Chancen ausgenutzt. Wir waren spielerisch und läuferisch überlegen.“ dbu

Kommentare