Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


STOCKSCHIEßEN

Mehringer Damen fahren als Fünfter zur DM

Punktgleich mit dem Eisstock-Club Gerabach haben die Damen des TSV Peiting in Untertraubenbach die Meisterschaft der 1. Bundesliga Sommer 2021 eingefahren.

Einen Punkt hinter Gerabach und Peiting erklomm der überraschend starke Aufsteiger TSV Hartpenning (19:7) noch das Podest der Meisterschaft der 1. Bundesliga Sommer 2021.

Auf dem vierten Platz folgte Titelverteidiger TSV Kühbach mit 17:9 Punkten. Damit verpassten die Schwäbinnen nicht nur das Podest, sondern auch den dritten Triumph in Folge. Das fünfte und letzte Ticket für die Deutsche Meisterschaft am 18. September in Pleinting sicherte sich gleichauf mit Kühbach der SV Mehring, für den Marion Mader, Katja Loher, Doris Aigner, Elfriede Loher und Sinah Reschberger antraten.

Gastgeber FC Untertraubenbach verpasste mit zwei Punkten Rückstand auf Mehring die DM-Quali. Möglicherweise darf der Aufsteiger aber in Pleinting noch als Nachrücker mitspielen. Als Vize-Meister 2019 musste sich der EC Passau-Neustift diesmal mit ausgeglichen Zählerstand und dem siebten Rang abfinden. Außer Hartpenning und Untertraubenbach verbuchte aber kein Neuling eine positiven Zählerstand. Der EC Lampoding kam mit 12:14 Punkten auf den achtbaren neunten Platz. Gleich dahinter folgten VfB Hallbergmoos (10:16) und TSV Bogen (8:18). Ziemlich schwer tat sich im Oberhaus der SV Konzell, dem mit 4:22 Punkten und drei Zählern Rückstand nur der letzte Platz blieb. Da es wegen Corona jedoch keine Absteiger gibt, können alle Aufsteiger auch im nächsten Sommer Dauben und Stöcke in Deutschlands Eliteliga anvisieren.

Stocksport Bundesliga Damen: 1. TSV Peiting 20:6 Punkte, Stocknote 2,250; 2. EC Gerabach 20:6, 1,950; 3. TSV Hartpenning 19:7; 4. TSV Kühbach 17:9; 5. SV Mehring 17:4; 6. FC Untertraubenbach 15:11.kam

Kommentare