Mehr Topläufer als in den letzten Jahren gemeldet

Beim Chiemgau-Thermen-Crosslauf ist die Strecke diesmal ein wenig geändert worden.

Die siebte Auflage des Chiemgau-Thermen-Crosslaufs findet am Samstag ab 13 Uhr in Bad Endorf statt. Erstmalig ist die oberbayerische Crosslauf-Meisterschaft integriert. So sind in der Startliste noch mehr Topläufer zu finden wie schon in den letzten Jahren.

Bad Endorf– Ansonsten setzen sich die Teilnehmerfelder zusammen aus Freizeitläufern, ambitionierten Hobbyläufern und eben Leistungsträgern, die auf regionaler und nationaler Ebene bereits Titel gewinnen konnten. „Wir freuen uns auf eine breite Mischung und hoffen, dass sich auch wieder viele Kinder und Jugendliche der Herausforderung stellen“, so das Organisationsteam um Markus Füller, den Geschäftsführer der Chiemgau Thermen.

Die Strecke hat sich ein wenig geändert, außerdem wurden Start und Ziel aufgrund der hohen Meldezahl (die 300er-Marke war Anfang der Woche bereits überschritten) in den Kurpark zwischen Chiemgau Thermen und Bundespolizeisportschule gelegt. Die Streckenlängen sind gleich geblieben, sie differieren je nach Altersklasse von 650 Metern bis acht Kilometern mit Start/Ziel bei den Chiemgau Thermen. Dort können sich die Teilnehmer umziehen und duschen, außerdem erhalten sie im Anschluss gegen Vorlage des Teilnehmerbandes den Vier-Stunden-Thermeneintritt gratis. Für die Gesamt- und Klassensieger gibt es Sachpreise. Ausschreibung und Anmeldung gibt es im Internet unter www.bt-endorf.de/crosslauf. Anmeldeschluss ist der 27. Februar, Nachmeldungen sind am Veranstaltungstag ab 11.30 Uhr im Kultursaal in den Chiemgau Thermen gegen eine zusätzliche Gebühr von drei Euro bis spätestens 30 Minuten vor dem jeweiligen Start möglich. re

Kommentare