Mehr Kämpfe, mehr Abwechslung

Feldkirchens Karl Stieben im Kampf.

Feldkirchen – Die Ringer des TV Feldkirchen sind in die neue Liga-Saison gestartet.

In diesem Jahr tritt der TVF mit der Schülermannschaft in der Bezirksliga und mit einer Herrenmannschaft in der Gruppenliga Mitte an.

Die bisherigen zwei Schülerligen wurden zusammengefasst. Wie bei den Männern haben jetzt auch die Schüler pro Mannschaftskampf zwei Runden je Gewichtsklasse zu absolvieren.

Die Männermannschaft verlor gegen die Ringer aus Augsburg. Punkte für die Mannschaft sammelten Julian Richter, Alexander Sack und Quirin Oppenrieder.

Die Schülermannschaft startete gegen den TSV St. Wolfgang. Mit 37:22 gewann Feldkirchen durch die Schultersiege von Jonah Eisenreich, starke Punktsiege von Karl Stieben und Antona Schuster, aber auch durch die Punkte, die Peter Eitner, Matthias Schuster und Johanna Hanses auf der Waage für die Mannschaft sicherten. Der ESV München-Ost ließ den TVF-Rin gern hingegen nur noch wenig Spielraum für Punkte. Jonas Hanses und Jonah Eisenreich konnten ihren Gegner jeweils schultern, Iron Richter errang einen Punktsieg. Trotzdem ging dieser Kampf mit 10:52 verloren.

Gegen die beiden Mannschaften vom SC Isaria Unterföhring konnte Feldkirchen zwei Gewichtsklassen nicht besetzen, was den gegnerischen Mannschaften schon jeweils 16 Punkte Vorsprung verschaffte. Die Kämpfe endeten mit 50:12 und 44:20 für Unterföhring. Es punkteten Karl Stieben, Lukas Hanses, Theo Butzenberger, Jonah Eisenreich und Luis Neumann.

Am Samstag kommen die Teams aus Hallbergmoos und Penzberg ins KUS. re

Kommentare