Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


OLIVER BLAS YOUNGSTERS

Medaillen-Regen für Raublinger Team bei Bayerischen Bahn-Meisterschaften

Emily Wagenstetter war auf der Bahn in Niederpöring einmal mehr nicht zu stoppen.
+
Emily Wagenstetter war auf der Bahn in Niederpöring einmal mehr nicht zu stoppen.
  • Manuel Bonke
    VonManuel Bonke
    schließen

Bei der bayerischen Omnium-Meisterschaft in der Altersgruppe U11 und U13 dominierte der Radsport-Nachwuchs aus Raubling.

Niederpöring – Bei den Oliver Blas Youngsters ist derzeitig einiges geboten: Nicht nur, dass sich der Raublinger Radsport-Nachwuchs wieder zu Trainings-Ausfahrten treffen kann, es stehen auch regelmäßig Rennen auf dem Programm. So fand das traditionelle Pfingstrennen auf der Bahn in Niederpöring (Niederbayern) statt.

Bronzemedaille für Kilian Brandstetter

Dort wurde die bayerische Omnium-Meisterschaft in der Altersgruppe U11 und U13 ausgetragen. Dabei wurden ein Scratch-, Handicap- und Ausscheidungsrennen gefahren. Die Ergebnisse der drei Bahn-Wettbewerbe wurden addiert und somit der Gewinner ermittelt. Für die Youngsters gingen bei den Meisterschaften Kilian Brandstetter (U11m), Luis Aschenbrenner (U13m) und Emily Wagenstetter (U13w) an den Start. Kilian Brandstetter feierte seine Premiere auf der Radrennbahn. Er konnte sich gut an das ungewohnte Terrain gewöhnen und sicherte sich den dritten Platz - und somit die Bronze-Medaille.

Weitere Nachrichten zum Sport in der Region finden Sie hier.

Luis Aschenbrenner fuhr in seiner Alterskategorie den ersten Titel ein. Er gewann sämtliche Disziplinen und sicherte sich dadurch die Gold-Medaille. Auch Emily Wagenstetter war an diesem Tag nicht zu bezwingen und durfte sich ebenfalls Bayerische Meisterin nennen. Für Bruder Korbinian stand in Niederpöring ein Omniumsbewerb und ein Madison auf dem Programm.

Topfahrer aus ganz Deutschland am Start

Da nächste Woche an selber stelle die Bundesnachwuchssichtung statt findet nutzten auch andere Landesverbände das Rennen zu Vorbereitung, weshalb im U15-Teilnehmerfeld Topfahrer aus ganz Deutschland am Start standen. Korbinan Wagenstetter und sein Partner Tobias Pauer vom SV Oberdietfurt zeigten eine starke Leistung und landeten nach einer wetterbedingten Renn-Unterbrechung auf dem zweiten Platz.

Aktuelle Artikel und Nachrichten finden Sie in unserem Dossier zur Corona-Pandemie

„Es freut mich, dass langsam aber sicher auch wieder im Radsport-Nachwuchsbereich Normalität einkehrt und die Youngsters endlich wieder geregelt ihrem Hobby nachgehen können. Die sportlichen Erfolge mit den vielen Stockerl-Platzierungen bei den Meisterschaften runden das ganze ab. Gratulation an alle, macht weiter so“, lautet das Fazit von Teamgründer Oliver Blas. Übrigens: Youngsters-Trainer Klaus Wagenstetter hatte in Niederpöring seine Premiere als Schrittmacher/Dernypilot und machte dabei ebenfalls eine gute Figur.

Mehr zum Thema

Kommentare