Mayerhofer überrascht als DM-Achte

Magdalena Mayerhofer vom TSV Mühldorf wurde Achte bei der deutschen Meisterschaft im Crosslauf der weiblichen Jugend U18. Stuffer

Mühldorf. – Mit dem ausgezeichneten achten Platz überraschte die Leichtathletin Magdalena Mayerhofer bei den deutschen Crosslauf-Meisterschaften am letzten Samstag in Sindelfingen.

AußergewöhnlicheSchlammschlacht

Diese Titelkämpfe waren diesmal zweifelsohne etwas ganz Besonderes, zumal ein Freibad zur Lauf-Arena umfunktioniert wurde. Zwischen Becken, Liegewiesen und einem Sprungturm absolvierten die Starter einen 1,1 Kilometer langen und hügeligen Rundkurs. Und dies kostete besonders viel Kraft, denn der Kampf um die Spitzenplätze erwies sich als eine selten dagewesene Schlammschlacht auf einer komplett matschigen Piste.

Auf dem nassen Wiesenkurs stand der Schlamm nicht nur knöcheltief, sondern wurde auch mit jeder Runde immer noch tiefer und nach wenigen hundert Metern war die Farbe der Schuhe nicht mehr zu erkennen. Diese Vorzeichen erwiesen sich als denkbar schwer, doch die Mühldorferin Magdalena Mayerhofer machte das absolut Beste aus dieser Situation und feierte am Ende sogar eine riesige Überraschung. Im 4,4 Kilometer langen Rennen der weiblichen Jugend U18 ging die erst 15-Jährige mit

63 Gegnerinnenam Start

63 Teilnehmerinnen an den Start. Der Schützling von Trainer Hubert Hornung zeigte sich auf der konditionsraubenden Strecke diesmal enorm konzentriert, kampfstark und bei den schweren Passagen mit einer sehr klugen Taktik.

Ihr eiserner Einsatz und das gute Training der letzten Wochen machten sich am Ende auch mehr als bezahlt: Mit 18:48 Minuten eroberte die Ruperti-Gymnasiastin den glänzenden und völlig unerwarteten achten Platz.

Als schnellste Bayerin verfehlte sie diesmal Bronze um 53 Sekunden. Deutsche Meisterin wurde Jule Behrens vom ASC Darmstadt mit 17:35 Minuten vor Johanna Pulte von der SG Wenden mit 17:53 Minuten (2.). Wie schnell die Mühldorferin in Sindelfingen unterwegs war, zeigt die Tatsache, dass sie die amtierende bayerische Cross-Meisterin Meike Kalus vom TSV Gräfelfing mit 19:37 Minuten (19.) deutlich hinter sich ließ.

Jetzt wird esinternational

Die Top-Leistung von Magdalena Mayerhofer blieb übrigens nicht unbemerkt: Der Deutsche Leichtathletik-Verband lud die perspektivenreiche Athletin nun zum internationalen Crosslauf nach Pforzheim ein. Im November findet dort eine Ausscheidung zur Crosslauf-Europameisterschaft statt. re

Kommentare