Maurer und Eder siegen im Olympia-Cross

Sabrina Maurer vom PTSV Rosenheimsiegte in München bei den Juniorinnen U23. Stuffer

München. – Mit drei Podestplätzen überzeugten die regionalen Leichtathleten beim Olympia-Alm-Crosslauf in München.

Auf dem Gelände des Olympiaparks gab es zahlreiche spannende Rennen mit Teilnehmern aus Bayern, Österreich und Tschechien.

Stark präsentierte sich die 22-jährige Sabrina Maurer vom PTSV Rosenheim auf der 3300-Meter-Cross-Strecke. Im Feld der 19 Starterinnen sicherte sie sich den vierten Gesamtrang. Mit 14:49 Minuten gewann sie in der Klasse der Juniorinnen U23 mit 90 Sekunden Vorsprung. Im Elite-Lauf über 6600 Meter holte Filimon Abraham von der LG Festina Rupertiwinkel mit 20:55 Minuten den Gesamtsieg. Auf den siebten Gesamtplatz schob sich hier Michael Eder vom PTSV Rosenheim: Mit 22:52 Minuten lief er auf den ersten Platz bei den Männern M30 vor Christoph Friedl von der LG Passau. In der Klasse der Junioren U23 hinterließ Nils Fischer vom Lauffeuer Chiemgau aus Rosenheim einen guten Eindruck: Auf der 6600-Meter-Distanz erreichte er als Vierter das Ziel nach 23:46 Minuten und war damit der schnellste Bayer hinter drei tschechischen Athleten. Im Hauptlauf auf der 8800-Meter-Strecke glänzte Anja Blersch vom TSV Brannenburg Triathlon: Mit 43:09 Minuten wurde sie Zweite bei den Frauen W40. stl

Kommentare