Matthias Stingl wechselt in die USA

Mittelfeldspieler Matthias Stingl verlässt den Fußball-Regionalligisten SV Wacker Burghausen und wechselt aufgrund eines Stipendiums mit sofortiger Wirkung in die USA.

Der 22-Jährige läuft künftig für die UMass Lowell River Hawks, eine amerikanische College-Fußballmannschaft der University of Massachusetts Lowell, auf. Nach zwei Spielzeiten an der Salzach mit 42 Pflichtspielen und zwei Semestern BWL-Studium am Campus in Burghausen hat der gebürtige Deggendorfer, der im Sommer 2018 vom SC Paderborn an die Salzach kam, in den USA ein Sport-Stipendium für drei Jahre unterschrieben. Dort wird er mit seiner Mannschaft bis zum Ende seines Bachelor-Studiums der Fachrichtung Business Administration, anknüpfend an den BWL-Studiengang in Burghausen, in der NCAA Division 1 America East, der höchsten Liga an allen amerikanischen Universitäten, spielen. Sein letztes Spiel für den SV Wacker absolvierte Stingl im November beim 2:2 in Heimstetten, in dem er sich einen Kreuzbandriss zuzog. Aktuell steht er kurz vor Abschluss der Reha-Maßnahmen. „Ich möchte mich beim Verein und bei den Fans für zwei persönlich wirklich tolle Jahre beim SV Wacker Burghausen bedanken. Die Rahmenbedingungen in Burghausen sind immer noch hervorragend, ich wünsche dem Verein und der Mannschaft viel Erfolg für die sportliche Zukunft. In den USA möchte ich einen sehr guten Abschluss machen, sportlich das Maximum herausholen, Erfahrungen in einer neuen Umgebung sowie einer anderen Kultur sammeln und die Eindrücke des College-Lebens und College-Fußballs mitnehmen“, so Stingl. mb

Fussball

Kommentare