Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Sechster Rang in der Gesamtwertung

Mateo Macherey vom SC Aising-Pang stark beim DSC-U12-Finale

Mateo Macherey wurde Sechster der U12-Gesamtwertung im Deutschen Schüler-Cup.
+
Mateo Macherey wurde Sechster der U12-Gesamtwertung im Deutschen Schüler-Cup.

Bei herrlichem Wetter ging das Finale des Deutschen Schüler-Cups am Götschen über die Bühne. Mateo Macherey vom SC Aising-Pang überzeugte mit dem sechsten Platz in der Gesamtwertung.

Bischofswiesen – Das Finale im Deutschen Schüler-Cup U12 wurde bei herrlichem Frühlingswetter am Götschen bei Bischofswiesen ausgetragen. Auf dem Programm standen ein Racecross, ein Slalomcross sowie ein Team-Bewerb im K.o.-Parallelrennen.

Von den heimischen Aktiven aus dem Inngau konnte dabei Mateo Macherey vom SC Aising-Pang voll überzeugen. Wie schon seinem Bruder Max Macherey vor zwei Jahren, gelang es dem jungen Rosenheimer, sich mit einem Platz unter den besten sechs Buben in der DSC-Gesamtwertung für das DSV-U12-Trainingscamp zu qualifizieren.

Beste Inngauerin auf Platz 34

Beim Racecross, einem schnellen Riesenslalom mit Sprung, wurde Mateo Macherey mit zwei soliden Läufen toller Fünfter. Aber auch Jannis Ilse vom SC Auerbach konnte mit Platz 17 sein Talent unter Beweis stellen. Bei den Mädchen schaffte es leider keine Inngauerin unter die Top-30. Leni Lux vom SV Nußdorf landete als Beste auf dem 34. Platz.

Der Slalomcross war mit Flaggentoren und richtigen Kippstangen ausgesteckt. Auch hier war Mateo Macherey als Zwölfter der Tageswertung wieder der beste Inngauer. Unter die Top-30 kamen: 17. Raffael Anders, SC Rosenheim; 21. Benjamin Huber, SC Aising-Pang; 24. Jannis Ilse. Bei den Mädchen belegten Leni Lux und Anna Dettendorfer, ebenfalls SV Nußdorf, die Ränge 25 und 26.

Kein Erfolg im Team-Bewerb

In der DSC-Gesamtwertung, zu der jeder einzelne Durchgang der zwei Rennen eigens gewertet wurde, landete Mateo Macherey dann auf dem erhofften sechsten Platz. Gut platziert waren aber auch Raffael Anders mit Platz 17, Benjamin Huber auf Rang 21 und Jannis Ilse auf dem 24. Platz. In die DSC-Wertung kamen auch noch Anton Rehe vom SC Aising-Pang und Simon Bauer vom ASV Großholzhausen auf den Plätzen 37 und 39. Bei den Mädchen landeten Leni Lux und Anna Dettendorfer auf den Rängen 34 und 36.

Beim Team-Bewerb erreichten Inngau 1 (Lux, Schmid; Anders, Huber, Macherey) und 2 (März, Schlittenbauer; Bauer, Ilse, Rehe) jeweils das Achtelfinale, wo man dann aber gegen München 1 und Werdenfels 1 jeweils den Kürzeren zog. Am Ende gab es die Plätze elf für Inngau 1 und 16 für Inngau 2 bei 25 angetretenen Mannschaften. Es gewann Allgäu 1 vor Werdenfels 1 und Oberland 1.sc

Mehr zum Thema