Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Tischtennis-Nachwuchsturnier

Matej Haspel krönt seine Leistung

Die Kolbermoorer Nachwuchs-Spieler Matej Haspel und Kevin Fu lösten beim Top-48-Bundesranglistenturnier der Jugend 15 des Deutschen Tischtennis-Bundes das Ticket zum Top-24-Turnier.

Straubing – Beim Top-48-Bundesranglistenturnier Jugend 15 des Deutschen Tischtennis-Bundes, das beim TTC Straubing über die Bühne ging, haben die für den SV-DJK Kolbermoor spielenden Nachwuchsakteure Kevin Fu und Matej Haspel, insgesamt sehr erfolgreich die heimischen Farben vertreten.

Ein sehr guter Auftakt gelang Matej Haspel in der Vorrunde als Gruppenzweiter. Er verlor zwar gegen den Vierten dieser Gruppe, den für den TuS Germania Schnelsen startenden Hamburger Jia Yuan Zhang, war aber nur um zwei Sätze schlechter als der Gruppensieger Tom Wienke vom TSV Nieder-Ramstadt. Dafür war der 13-Jährige, der im Herrenbereich für den TTC Bietigheim-Bissingen in der Landesklasse spielt, ohne Niederlage geblieben. Fast wäre ihm der ganz große Coup gelungen, denn gegen Friedrich Kühn von Burgsdorf lag er im Halbfinale bereits mit 2:0 Sätzen in Führung, musste sich am Ende aber doch noch im fünften Durchgang mit 7:11 geschlagen geben.

Am Ende reicht es für Bronze

Im Spiel um Platz drei traf er auf Mahmoud El Haj Ibrahim (VfL Herrenberg) und war nach zwei verlorenen Sätzen zunächst einmal etwas von der Rolle. Dann legte er den Schalter um, gewann Durchgang Nummer drei mit 11:2 und gestaltete auch die beiden notwendig gewordenen Sätze siegreich. Haspel hat sich mit dieser Platzierung das Ticket für das Top-24-Turnier Ende November gesichert.

Mehr Nachrichten aus dem Regionalsport finden Sie hier.

Für diese Veranstaltung hat auch Kevin Fu eine Fahrkarte erhalten. Der 14-Jährige beeindruckte dabei mit einer makellosen Bilanz nach der Gruppenphase, in der er alle Spiele mit 3:1-Sätzen gewann. Allerdings lief in der Zwischenrunde nicht alles nach Plan – insbesondere im ersten Spiel. In dieser Begegnung kreuzte sich sein Weg mit dem Hessen Ryan Jäger (Neuenhainer TTV), gegen den er mit 0:2 Sätzen in Rückstand geriet. Nachdem er ausgleichen konnte, musste er sich im Entscheidungssatz seinem Kontrahenten mit 3:11 beugen. Kurz darauf traf er dann auch noch auf Mahmoud El Haj Ibrahim, gegen den er in vier Sätzen verlor und am Ende auf den Rängen neun bis zwölf landete.eg

Mehr zum Thema

Kommentare