Marquartsteiner Gesamterfolge

Traunstein – Die Beschränkungen durch das Corona-Virus hat auch die Gesamtsiegerehrung des alpinen Chiemgau-Sparkassencups unmöglich gemacht.

Über 150 Kinder und Jugendliche haben an dieser Rennserie im Skiverband Chiemgau teilgenommen. „Wir haben uns schon lange vor den Einschränkungen Gedanken darüber gemacht, ob wir solche Veranstaltungen durchführen sollen. In der Vorstandschaft des Skiverbandes sind wir uns schnell einig gewesen, diese Ehrungen auszusetzen“, so der Verbandsvorsitzende Bernhard Kübler.

Die Gesamtsieger in den einzelnen Klassen verteilen sich über eine ganze Reihe von Vereinen in den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land. So siegten in der U16 Blia Bönsch vom SC Schellenberg bei den Mädchen und Ferris Fuchs vom TSV Marquartstein bei den Buben. Laura Kretz vom TSV Tengling und Maximilian Schmidt vom TSV Siegsdorf holten sich die Gesamtwertung in der U14. Die U12 sah Katharina Punz vom WSV Königssee und Niklas Thaller vom TSV Tengling als Gewinner. Die U11 dominierten Fabian Hummer (SK Berchtesgaden) sowie Greta Sachsenröder vom SC Hammer. Bei den Jüngsten sicherte sich in der U9 bei den Mädchen Toni Zaunmüller vom TSV Marquartstein den ersten Platz, bei den Buben war Benedikt Punz vom WSV Königssee der Gewinner. Die U10-Wertung gewannen Eva Maria Walch vom SK Berchtesgaden und Christoph Janzen vom WSV Königssee.

In der Mannschaftswertung dominierten die Vereine aus dem Berchtesgadener Talkessel. Als klarer Sieger ging der SK Berchtesgaden mit 550 Punkten hervor. Hart umkämpft war der zweite Platz, den sich der WSV Königssee (503) mit einem Punkt Vorsprung auf den WSV Bischofswiesen sicherte. Mit einem bereits respektablen Abstand kam der TSV Marquartstein mit 392 Punkten auf den vierten Platz. Insgesamt kamen 20 Vereine in die Gesamtwertung.

Trotz des schneearmen Winters gelang es den Organisatoren, die meisten Rennen problemlos durchzuziehen. Die Veranstaltungen fanden unter anderem in Hochfilzen, Bischofswiesen, Reit im Winkl, Unken und Ruhpolding sowie am Jenner statt. Den Auftakt machte in Palling der Kondi-Wettkampf im September. Die Ergebnisse:

U9 – weiblich:1. Toni Zaunmüller, TSV Marquartstein 100 Punkte, 2. Amelie Beer, TSV Waging 85, 3. Amelie Huber, SC Schleching 70.

U9 – männlich:1. Benedikt Punz, WSV Königssee 100, 2. Kilian Kurz, SK Berchtesgaden 65, 3. Julian Kleinschroth, SC Schleching 60.

U10 – weiblich:1. Eva Maria Walch, SK Berchtesgaden 95, 2. Eva Fegg, WSV Bischofswiesen 90, 3. Nina Ludwig, BSC Surheim 75. U10 – männlich:1. Christoph Janzen, WSV Königssee 100, 2. Elias Rieser, WSV Bischofswiesen 85, 3. Jakob Moldan, SK Berchtesgaden 62.

U11 – weiblich:1. Greta Sachsenröder, SC Hammer 142, 2. Josefa Lapper, SC Ainring 140, 3. Franziska Grassl, WSV Königssee 92. U11 – männlich:1. Fabian Hummer, SK Berchtesgaden 137, 2. Julian Mix, SC Schleching 117, 3. Tim Krombach, SC Bergen 110.

U12 – weiblich:1. Katharina Punz, WSV Königssee 133, 2. Mia Ritsch, WSV Königssee 131, 3. Verena Fegg, WSV Bischofswiesen 115. U12 – männlich:1. Niklas Thaller, TSV Tengling 165, 2. Dominic Hölzl, SC Schellenberg 135, 3. Moritz Siemssen, TSV Tengling 95.

U14 – weiblich:1. Laura Kretz, TSV Tengling 142, 2. Mona Aumann, ASV Oberwössen 119, 3. Johanna Kittl, TSV Siegsdorf 90.

U14 – männlich:1. Maximilian Schmidt, TSV Siegsdorf 132, 2. Christoph Fegg, WSV Bischofswiesen 129, 3. Michael Moderegger, WSV Bischofswiesen 97.

U16 – weiblich:1. Blia Bönsch, SC Schellenberg 140, 2. Lilli Schrittenlocher, TSV Marquartstein 95, 3. Malena Kretz, TSV Tengling 70. U16 – männlich:1. Ferris Fuchs, TSV Marquartstein 125, 2. Ouirin Raubinger, WSV Reit im Winkl 100, 3. Tim Renoth, SC Schellenberg 63.

Mannschaftswertung:1. SK Berchtesgaden 550 Punkte, 2. WSV Königssee 503, 3. WSV Bischofswiesen 502, 4. TSV Marquartstein 392, 5. TSV Tengling 372. shu

Kommentare