Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Auftakt der Langstrecken-WM

Markus Reiterberger hat ein klares Ziel beim Saisonstart in Le Mans: „Um den Sieg kämpfen“

Markus Reiterberger und das BMW-Team wollen in Le Mans überzeugen.
+
Markus Reiterberger und das BMW-Team wollen in Le Mans überzeugen.

Die Langstrecken-Weltmeisterschaft geht in die nächste Runde. Beim 24-Stunden-Rennen hat der Obinger Motorradrennfahrer Markus Reiterberger ein klares Ziel.

Le Mans – Mit hohen Zielen gehen der Obinger Motorradrennfahrer Markus Reiterberger und sein Team in den Saisonstart der Langstrecken-Weltmeisterschaft: Beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans (Start am Samstag, 15 Uhr) ist es „unser klares Ziel, um den Sieg zu kämpfen. Wir sind für alle Bedingungen gerüstet und werden alles geben, was wir haben“, verspricht Reiterberger.

Lesen Sie auch: IDM und Langstrecken-WM: Volles Programm für Markus Reiterberger

Der 28-Jährige geht mit dem BMW-Team nach gelungenen Tests und der Vizeweltmeisterschaft im Vorjahr zuversichtlich in die Läufe der Langstrecken-WM. Die Wintertests mit der BMW M 1000 RR verliefen erfolgreich. Das Fahrerquartett mit Reiterberger, Ilya Mikhalchik (Ukraine), Jérémy Guarnoni und Kenny Foray (beide Frankreich) konnte zahlreiche Weiterentwicklungen am Motorrad erarbeiten. Auch beim letzten Wintertest Ende März in Le Mans konnte das Team die Maschine ausgiebig überprüfen. Zudem diente der Test auch der direkten Vorbereitung auf den Saisonauftakt an gleicher Stelle.

+++ Mehr Nachrichten aus dem Regionalsport finden Sie hier. +++

Reiterberger weiß: „Es wird ein hartes, langes und anstrengendes Rennen, aber wir sind bestens vorbereitet. Das Motorrad ist besser denn je.“who/fb

Mehr zum Thema