Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Erfolge der Landkreis-Leichtathleten

Maria Unterholzner in starker Frühform – Jetzt auf Platz vier der Deutschen Bestenliste

Maria Unterholzner aus Mühldorf wurde Zweite im 5000 Meter-Bahngehen der Frauen und ist nun Deutschland-Führende in der Klasse W50.
+
Maria Unterholzner aus Mühldorf wurde Zweite im 5000 Meter-Bahngehen der Frauen und ist nun Deutschland-Führende in der Klasse W50.
  • VonLudwig Stuffer
    schließen

Mit Erfolgen kehrten die Landkreis-Leichtathletinnen von den Meetings aus Gilching und Pocking zurück. Besonders die 53-jährige Maria Unterholzner aus Mühldorf glänzte.

Landkreis – Beim 8. landesoffenen „Krummes-Ding-Läufermeeting“ in Gilching eröffnete Maria Unterholzner aus Mühldorf ihre Freiluft-Saison. Auf den sogenannten „krummen“ Strecken und damit nicht offiziellen Meisterschaftsdistanzen absolvierte eine Vielzahl der aktuell besten bayerischen Athleten ihre ersten Tests.

Anspruchsvolle 5000 Meter-Distanz

Für die Geher gab es parallel erste offizielle Rennen – und hier wollte Maria Unterholzner einen Formtest absolvieren. Auf der anspruchsvollen 5000 Meter-Distanz im Bahngehen der Frauen arbeitete sich die erfahrene Athletin im Trikot des TV Altötting auf beachtliche 31:56,27 Minuten. Damit belegte die 53-Jährige den zweiten Platz hinter der 30 Jahre jüngeren Katharina Wax von der SpVgg Niederaichbach mit 29:13,25 Minuten (1.).

Mit ihrer Leistung ist die Landkreis-Athletin nun in der noch kurzen Saison auf dem vierten Platz in der aktuellen deutschen Jahresbestenliste der Frauen hinter Brit Schröter von der LG Vogtland mit 25:25,86 Minuten. Zugleich belegt sie in der Klasse der Frauen W50 den klaren ersten Platz vor Andrea Maier vom SV Breitenbrunn mit 34:59,90 Minuten (2.).

Sonja Mayer mit überlegenem Triumph

Bereits am Tag vorher präsentierte sich die Nachwuchsathletin Sonja Mayer vom TSV Mühldorf von ihrer besten Seite beim landesoffenen Läufermeeting in Pocking.

Im 2000 Meter-Rennen der weiblichen Jugend U14 ging die Waldkraiburgerin erstmals an den Start und zeigte eine rundum starke Vorstellung. Der Schützling von Trainer Hubert Hornung überquerte am Ende nach beachtlichen 7:25,72 Minuten das Ziel und sicherte sich damit den überlegenen Triumph klar vor Annalena Obermeier vom SV Pocking mit 10:55,92 Minuten.

Zweitschnellste Bayerin

Mit ihrer Leistung klettert die noch unerfahrene Athletin weit nach oben in der aktuellen deutschen Bestenliste. In ihrer Altersklasse der Jugend W13 ist sie als zweitschnellste Bayerin bereits auf der dritten Position hinter Anna Fleckenstein vom SSC Hanau-Rodenbach mit 7:04,2 Minuten und Elisabeth Harrer vom SC Moosham mit 7:05,46 Minuten. In der um ein Jahr älteren Jugend W14 belegt sie den 30. Rang: Hier führt Jule Krüger vom SV Brackwede mit 6:46,44 Minuten (1.).

Mehr zum Thema