Manuel Lettenbichler ist jetzt KTM-Werksfahrer: „Das nächste Kapitel meiner Karriere“

Manuel Lettenbichler (rechts) bei der Vertragsunterzeichnung mit Fabio Farioli, dem KTM Enduro Team Manager. KTM

Manuel Lettenbichler von der MTG Kiefersfelden hat es geschafft: Der derzeit mit Abstand beste deutsche Hard-Enduro Spezialist wurde nach mehreren Jahren als KTM-Privatfahrer ins Red Bull KTM Enduro-Werksteam aufgenommen.

Mattighofen – Hard-Enduro Spezialist Manuel Lettenbichler hat heuer seine bisher erfolgreichste Saison hinter sich: Der junge Kiefersfeldener holte sich den WESS Enduro-Weltmeistertitel 2019 überlegen mit seinem letzten Sieg im Finale der Serie, dem GetzenRodeo (wir berichteten). Damit etablierte sich Lettenbichler als einer der weltweit führenden Enduro-Fahrer. Mit Siegen beim Red Bull Romaniacs und dem GetzenRodeo sowie Podiumsergebnissen beim Extreme XL Lagares, dem Erzbergrodeo und dem Hawkstone Park Cross-Country erzielte er insgesamt sieben Top-5-Ergebnisse bei acht Wettkampfauftritten auf dem Weg zum WESS-Weltmeistertitel. Darüber hinaus hat „Mani“ seinen Trophäenschrank 2019 um eine weitere Trophäe erweitert, indem er die AMA Extreme Offroad Grand Championship gewann, wo er als erster nicht-amerikanischer Fahrer das Tennessee Knockout Extreme Enduro gewann.

„Ich kann es kaum erwarten anzufangen“

Manuel Lettenbichler: „Ich freue mich sehr darauf, für 2020 und länger bei Red Bull KTM Factory Racing dabei zu sein. Ich fahre KTM-Motorräder seit ich im Endurosport angefangen habe, aber der Einstieg ins Werksteam fühlt sich wirklich so an, als ob das nächste Kapitel meiner Karriere jetzt wirklich beginnt. Sie sind ein Team, zu dem ich schon seit langem aufblicke. Wir haben in den letzten zwei Jahren eng zusammengearbeitet, so dass ich weiß, wie professionell sie sind, und ich freue mich, daraus eine noch engere Beziehung zu machen. Ich freue mich auf die kommende Saison und weiß, dass das Rennen zur Verteidigung meines Titels viel Spaß machen wird. Ich kann es kaum erwarten, anzufangen.“

„Wir werden noch viele großartige Erfolge erzielen“

Fabio Farioli,KTM Enduro Team Manager: „Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Mani im Jahr 2020 und darüber hinaus. Was er in seiner jungen Rennkarriere bisher erreicht hat, ist hervorragend. Durch harte Arbeit und unermüdliche Entschlossenheit ist er schnell an die Spitze der Enduros aufgestiegen. Rennsiege und Podiumsergebnisse in allen Disziplinen des Sports zu liefern, zeigt seine Stärken als Komplettspezialist. Zusammen mit seiner Begeisterung und seinem professionellen Ansatz bin ich sicher, dass wir noch viele weitere großartige Erfolge erzielen werden.“ sc

Kommentare