RADSPORT

Maloja Pushbikers mit Top-Ten-Platz

Bei den deutschen Radsport-Straßenmeisterschaften auf dem Sachsenring setzen die Maloja Push bikers vom Irschenberg mit einer Top-Ten-Platzierung ein Ausrufezeichen.

Nur wenige Runden vor Schluss positionierte sich Florenz Knauer nahezu optimal und erreichte im finalen Sprint den achten Platz. Martin Gluth fuhr auf Platz zwölf. Pushbiker Yannik Achterberg kam wegen eines Sturzes vor ihm zu Fall und musste das Rennen verletzungsbedingt beenden. „Ich selbst habe mir die Konkurrenz genau angesehen“, sagt Florenz Knauer. Nachdem er den Großteil des Rennens im hinteren Drittel verbrachte, orientierte sich der 31-Jährige in den letzten drei Runden nach vorne. Am Ende konnte er als Achter im Sprint über die Ziellinie fahren. „Ich freue mich sehr über das Ergebnis. Vor allem, weil meine Vorbereitung hätte besser verlaufen können und mir die Rennen gefehlt haben. Endlich wieder am Start stehen zu können mit meinen Teamkollegen war ein super Gefühl.“ re

Kommentare