Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Eishockey

Lukas Reichel wieder in der AHL zurück

Nach zwei Siegen hat sich Lukas Reichel wieder aus der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL abgemeldet und ist wieder ins Farmteam der Chicago Blackhawks zurückgekehrt.

Der 19-Jährige, der im Nachwuchsbereich der Starbulls Rosenheim groß geworden ist, feierte sein Debüt mit dem 3:2-Sieg nach Verlängerung über die Montreal Canadiens, dem ein 3:0-Erfolg über die Anaheim Mighty Ducks folgte. Gegen Montreal kam er 15:55 Minuten lang zum Einsatz, gegen Anaheim waren es 14:51 Minuten für Reichel, der insgesamt auf fünf Torschüsse kam und fünf seiner 14 Anspiele gewann. Chicago-Coach Derek King lobte Reichel: „Sein Spieltempo hat mir gefallen und er kann Schlittschuh laufen. Er drängt die Verteidigung zurück und schafft damit viel Platz für andere Spieler.“ Wie von der Organisation der Blackhawks abgesprochen, wird der Center behutsam an die NHL herangeführt – und so musste er nach dem ersten Hereinschnuppern auch wieder zurück ins Farmteam, die Rockford Icehogs. Bei seiner Rückkehr verlor Rockford gegen die Chicago Wolves in der AHL mit 3:5, Reichel steuerte allerdings einen Treffer und eine Torvorlage bei.

tn