Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Haag kann Abstieg nicht mehr verhindern

Luftgewehr-Bezirksliga: Reischach zieht gleich, Haigerloh ist Meister

Hans Anzenberger aus Haigerloh war bester Einzelschütze der Luftgewehr-Bezirksliga.
+
Hans Anzenberger aus Haigerloh war bester Einzelschütze der Luftgewehr-Bezirksliga.

Die Saison in der Luftgewehr-Bezirksliga ist beendet und die Ergebnisse stehen fest. In einem extrem knappen Rennen um den Titel hatte die SG Haigerloh die Nase vor den Reischachern.

Haag/Haigerloh – Die im Saisonfinale famos aufschießenden Wildschützen Mehring haben das Meisterschaftsrennen der Luftgewehr-Bezirksliga Nord-Ost 2 extrem spannend gemacht. Indem Lisa Stadler (388), Julia Berreiter (383), Elisabeth Kellner (382) und Kerstin Huber (381) ihren Gruppenrekord der Vorwoche erneut bestätigten, wurde auch der Tabellenführer SG Haigerloh mit 1534:1519 Ringen souverän geschlagen. Somit mussten Johann Anzenberger (387), Lukas Ansorge (376), Sebastian (377) und Florian Mayer-Kusterer (379) tatenlos zusehen, was der nach Minuspunkten gleichauf liegende Verfolger Altschützen Reischach in seinen beiden noch ausstehenden Duellen macht.

+++ Mehr Nachrichten aus dem Regionalsport finden Sie hier. +++

Da Johanna Baisl (383), Karina (380), Maria (380) und Ale-xander Weindl (388) ihren regulären Abschlusskampf gegen das Kellerkind Edelweiß Tading überlegen mit 1531:1490 gewannen, fiel die Entscheidung über die Nachholpartie der sechsten Runde gegen die Graf-Lodron-Schützen Haag. Weil Benedikt Flexeder (386) und Co den Kampf der neunten Runde gegen Tading zwischenzeitlich mit 1502:1515 verloren, stand Haag mit zwei Punkten und 115 Ringen Rückstand bereits vorzeitig als Absteiger fest. Erwartungsgemäß gewannen Johanna Baisl (381), Karina (376), Maria (383) und Alexander (389) das Duell gegen Haag mit Max Reimann (383) klar mit 1529:1498 Ringen und zogen nach Punkten noch mit Haigerloh gleich. Letztendlich fehlten aber 23 Ringe – 15196 zu 15219 – zum Titel.

Beste Einzelschützen waren die Mannschaftsführer des Spitzenduos. Johann Anzenberger aus Haigerloh visierte einen Ringschnitt von 385,40, der Reischacher Alexander Weindl einen von 383,70 an.kam

Mehr zum Thema

Kommentare