Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Stammberger siegt in der Masterklasse

Ludwig Stammberger zielte genau: Mühldorfer wird Deutscher Meister im Bogenschießen

Ludwig Stemmberger (Mitte) vom BSC Mühldorf wurde in seiner Klasse Deutscher Meister im Bogenschießen.
+
Ludwig Stemmberger (Mitte) vom BSC Mühldorf wurde in seiner Klasse Deutscher Meister im Bogenschießen.

Der neue Deutsche Meister kommt vom BSC Mühldorf: Ludwig Stammberger gewann bei den Titelkämpfen des Deutschen Schützenbundes im Bogenschießen in der Masterklasse.

Wiesbaden – In Wiesbaden sind die Wettkämpfe des Deutschen Schützenbundes im Bogenschießen ausgetragen worden. Ludwig Stammberger vom BSC Mühldorf hatte es in der Masterklasse – Distanz 60 Meter – mit insgesamt 67 Teilnehmern aus ganz Deutschland zu tun und sicherte sich am Ende den deutschen Meistertitel.

Lesen Sie auch: Silbermedaille für die BSG Raubling: Bogenschützen bei der deutschen Meisterschaft

Die Wetterbedingungen waren moderat, aber gemischt – von Sonne bis zu Wind und Wolken war jeder Zustand vertreten. Im ersten Durchgang lief nicht alles nach Wunsch, vor allem, weil Stammberger wegen Zeitüberschreitung glatte zehn Ringe gestrichen wurden. Dadurch war er nur auf dem neunten Platz und musste neun Ringe bis zur Spitze aufholen. Somit wurde er vom Gejagten zum Jäger und konnte sich ganz auf sich selbst konzentrieren. Von seinem Betreuer wurde er aber jederzeit über den aktuellen Stand informiert.

Größter persönlicher Erfolg für Stammberger

Aus den ersten beiden Sechser-Pfeilen im zweiten Durchgang startete er mit sehr guten 110 Ringen und machte so direkt Boden gut. Ab der Mitte der sechs Durchgänge schoss er nie weniger als einen Durchschnitt von neun Ringen pro Pfeil, sodass er einen Konkurrenten nach dem anderen auf die Plätze verwies und am Ende mit vier Ringen Vorsprung und gesamt 636 Ringen als neuer Deutscher Meister der Masterklasse auf dem obersten Treppchen stand. Nach der Deutschen Mannschafts-Meisterschaft 2019 in Berlin, war dies sein größter persönlicher Erfolg. re

Kommentare