Löwen eröffnen Bayernligasaison: EHC Waldkraiburg startet gegen Schongau in die Saison

Nico Vogl hat gut lachen. Er spielte eine starke Vorbereitung und war an den fünf Siegen maßgeblich beteiligt.
+
Nico Vogl hat gut lachen. Er spielte eine starke Vorbereitung und war an den fünf Siegen maßgeblich beteiligt.

Die Zeit der Vorbereitung ist vorbei, nun beginnt die Zeit des Punktesammelns. Punkte für die Liga, Punkte, um in der Tabelle möglichst weit oben zu stehen, Punkte um an der, in Eishockeykreisen, „geilsten Zeit des Jahres“, den Play-Off-Spielen teilnehmen zu dürfen.

WaldkraiburgDie Zeit der Vorbereitung ist vorbei, nun beginnt die Zeit des Punktesammelns. Punkte für die Liga, Punkte, um in der Tabelle möglichst weit oben zu stehen, Punkte um an der, in Eishockeykreisen, „geilsten Zeit des Jahres“, den Play-Off-Spielen teilnehmen zu dürfen. Am Samstag, 3. Oktober, 17.15 Uhr, beginnt die Saison für den EHC Waldkraiburg gegen die Mammuts aus Schongau los.

EHC eröffnet die Bayernligasaison

Nicht nur ist es das erste Punktspiel der Löwen, vielmehr ist es auch das offizielle Eröffnungsspiel der Bayernliga. „Mit reichlich Glanz und Gloria wollte man diese Ehre in Waldkraiburg feiern“, erwähnte Wolfgang Klose, Vorstand des Vereins, unlängst in einem rfo-Interview. Einzig die Ehrengäste, welche aus allen Teilen der Bayernliga anreisen, sowie der Eishockey-Obmann des bayerischen Eissportverbands und Bürgermeister Robert Pötzsch bringen, zusammen mit den restlichen anwesenden Fans den Glanz in die Arena.

Trauerflor für Horst Pitter

Für den in diesem Jahr verstorbenen Vorstand Horst Pitter wird es eine Schweigeminute geben Einen auf das Trikot gedrucktes Trauerflor, welches an Herrn Pitter erinnert, wird die Mannschaft die gesamte Saison lang tragen. Für jeden Fan, der keinen der begehrten Plätze ergattern kann, wird der EHC Waldkraiburg wieder eine Übertragung starten. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Internet unter www.ehcwaldkraiburg.com.

Sportlich sind Spiele zu Beginn einer Saison immer schwer einzuschätzen. Die Mammuts verstärkten sich an einigen Stellen mit Spielern aus der Oberliga oder vom Nachbarn Peißenberg. Gegen den EHC wird die Schongauer EA selbstverständlich motiviert zu Werke gehen, konnten sie doch in der letzten Saison zwar einmal Punkte gegen die Löwen holen, jedoch aber keinen Sieg.

Gleich am nächsten Tag nach Grafing

Ohne einen Tag Ruhe geht es für die Löwen am Sonntag zum Spiel gegen den EHC Klostersee nach Grafing. Dort eröffnete man gerade einmal 21 Tage zuvor die Vorbereitung und konnte mit einem 4:2-Sieg eine erste Visitenkarte hinterlassen. Auch die zweite Begegnung gegen Klostersee am 20. September in der heimischen Raiffeisen-Arena entschied der EHC Waldkraiburg für sich. Wie und ob sich das letztlich auf das Punktspiel auswirken wird, bleibt abzuwarten.

Live-Übertragungen der Löwen-Heimspiele

Waldkraiburg ist eine Eishockeystadt und der EHC ist im gesamten Landkreis die erfolgreichste Mannschaft. Kein Wunder, dass immer mehr Menschen gerne zum ersten Mal die Faszination Eishockey erleben möchten. Dies wäre sicherlich auch in dieser Saison nicht anders gewesen als in jenen zuvor.

Immense Kosten kommen auf den EHC zu

Mit zeitweise über 1000 und zu Finalspielen auch weit über 2000 Zuschauern, ist die Raiffeisen-Arena zu den Spielen der Löwen ein wahrer Zuschauermagnet.

Auch nach dem Beschluss der Bundesregierung in Hallen 20% der Plätze als Zuseher zuzulassen, ist der EHC noch weit davon entfernt auf Zahlen zu kommen, wie es sie vor der Pandemie gab. Auch wenn das Team geschlossen auf eine Aufwandsentschädigung verzichtete und dem Verein somit ein wenig Geld sparte, sind es nach wie vor immense Kosten, die durch den Spielbetrieb auf den e.V. zukommen.

Heimspiele werden Live übertragen

Aus diesem Grund haben sich die Löwen dazu entschlossen, dieses Jahr neue Wege zu gehen. Um den Zuschauern, welche durch die Beschränkungen der Zahlen nicht den Weg ins Stadion antreten dürfen, dennoch Eishockey bieten zu können, überträgt der Verein alle Heimspiele des EHC Waldkraiburg. Selbstverständlich soll dieser Schritt auch einen Teil der Einnahmen, die dem EHC entgehen kompensieren. Dabei kostet das Zusehen für ein Heimspiel lediglich 7 Euro.

Als Partner für dieses Vorhaben, haben sich die Industriestädter „SportDeutschland.tv“, eine Tochter der ProSieben-Sat1-Gruppe, ausgesucht. Als Kommentator für dieses Ereignis konnte sich der Verein den langjährigen Stadionsprecher und aus Radio und Fernsehen bekannten Thomas „Föcki“ Föckersperger sichern. Dieser macht die Übertragung nicht nur informativ, sondern auch unterhaltsam.

Empfangen werden kann der Stream mit jedem gängigen internetfähigen Gerät. Dazu gehört der PC oder Laptop, ein Tablet oder iPad, ebenso wie viele Handy-Modelle.

Um den Live-Stream der Löwen-Spiele zu finden, besuchen Sie die Internetseite www.sportdeutschland.tv und suchen nach „EHC Waldkraiburg“. Dort finden Sie die jeweils nächsten Spiele.

aha

Kommentare