Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


EV Lindau Islanders - Starbulls Rosenheim 1:7 - Endstand

Starbulls brennen Feuerwerk ab in Lindau - Vollmayer mit dem Doppelpack!

Alexander Höller Starbulls Rosenheim - HC Landsberg Riverkings
+
War gegen Landsberg Doppeltorschütze und auch körperlich präsent: Starbulls-Angreifer Alexander Höller
  • Sebastian Aicher
    VonSebastian Aicher
    schließen

Lindau/Rosenheim – Die Starbulls Rosenheim starteten in das Kalenderjahr 2022 mit einem 7:1 Auswärtssieg am Bodensee. Hier geht´s zum Liveticker!

EV Lindau Islanders - Starbulls Rosenheim 1:7 (0:1/1:3/0:3) - Spielende

Tore: 0:1 (11.) Draxinger, 0:2 (23.) Schmidpeter, 0:3 (37.) Leinweber, 1:3 (38.) Mairitsch, 1:4 (39.) Vollmayer, 1:5 (46.) Vollmayer, 1:6 (50.) Snetsinger, 1:7 (59.) Philipps
Strafzeiten: Lindau 2 / Rosenheim 8 / Zuschauer 313

Hier gibt´s den Liveticker zum Nachlesen:
Ein ausführlicher Spielbericht folgt am Montagmorgen!

60. Spielende - Schlussfazit: Die Starbulls über die gesamte Spielzeit dominant und spielbestimmend. Wenn man die Schussstatistik heranzieht und das Zweikampfverhalten, war zwischen dem EV Lindau und den Starbulls Rosenheim heute ein Klassenunterschied zu erkennen.
Spielstände aus den anderen Stadien: Die Partien sind noch nicht beendet!
EC Peiting - ECDC Memmingen Indians 3:6
SC Riessersee - Eisbären Regensburg 0:3
EV Füssen - EHF Passau Black Hawks 5:2
Höchstadt EC - HC Landsberg Riverkings 4:3
Deggendorf SC - Blue Devils Weiden 1:3

59. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! Nun trifft auch Zack Phillips sehenswert. Phillips erkämpft sich die Scheibe vom Gegner und überwindet der verdutzten Keeper der Lindau islanders zum 7. Mal.

58. Tic-Tac-Toe Eishockey in den Schlussminuten. Leinweber und Slezak spielen sich die Scheibe gegenseitig zu. Final darf Manuel Edfelder zum Abschluss kommen. Nemec hält.

55. Nach dem vorentscheidenden Treffer gehen es beide Mannschaften jetzt ein wenig ruhiger an auf dem Eis. Durchaus sinnvoll, wenn man sich das Neujahrsprogramm in der Oberliga Süd einmal vor Augen führt. Curtis Leinweber und Kevin Slezak trotzdem mit der Doppelchance vor dem Lindauer Gehäuse.

50. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! Wer bis jetzt noch Zweifel hatte, ob die Jungs von der Mangfall mit drei Punkte im Gepäck nach Hause kommen werden, der darf sich 10 Minuten vor dem Schluss entspannen. Brad Snetsinger macht nach einer Klasse Vorarbeit durch Steffen Tölzer den Deckel auf die Partie.

49. Rosenheim wieder komplett.

47. Strafzeit gegen Rosenheim! Maximilian Brandl muss wegen Kniecheck für zwei Minuten in die Kühlbox. Überzahl Lindau.

46. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! War das schon die Vorentscheidung hier am Bodensee? Was für ein schöner Treffer durch Maximilian Vollmayer! Der Rosenheimer Verteidiger schnappt sich im eigenen Drittel die Scheibe und geht von coast to coast. Auf Höhe des linken Bullykreises schließt er mit einem halbhoch angesetzten Schuss über die Fanghand von Matthias Nemec ab.

45. Lindau kommt mit Farny über die rechte Seite, wird dann jedoch von einem Rosenheimer Verteidiger am Abschluss gehindert.

43. Schlechter Wechsel von den Grün-Weißen. Auf einmal ist Bezouska auf der rechten Seite durch und kann von der blauen Linie zum Schlagschuss ausholen. Andreas Mechel rettet mit der Stockhand. Das war eine sehr gute Gelegenheit für die Gäste.

42. Lindau mit der Chance von der blauen Linie, danach sind die Starbulls wieder komplett.

41. Das Mitteldrittel läuft! Fällt hier gleich der nächste Anschlusstreffer der Hausherren oder kann Rosenheim das Überzahl erfolgreich killen?

40. Drittelpause:
Spielstände aus den anderen Stadien: Die Partien sind noch nicht beendet!
EC Peiting - ECDC Memmingen Indians 3:5
SC Riessersee - Eisbären Regensburg 0:1
EV Füssen - EHF Passau Black Hawks 3:1
Höchstadt EC - HC Landsberg Riverkings 2:3
Deggendorf SC - Blue Devils Weiden 1:2

40. Ende des 1.Drittel - Fazit: Hier am Bodensee hat man als neutraler Beobachter nicht das Gefühl, dass sich die Starbulls das Spiel hier noch aus der Hand nehmen lassen werden. Drei Tore sind natürlich nicht viel im Eishockey, aber die Art und Weise, wie sich die Jungs von der Mangfall hierauf dem Eis präsentieren ist schon aller Ehren wert. Der EV Lindau kann im letzten Drittel noch für 1:21 in Überzahl agieren. Sollte in den Anfangsminuten der zweite Treffer für die Hausherren fallen, wird es noch einmal spannend.

40. Strafzeit gegen Rosenheim! 40 Sekunden vor der Drittelpause muss Dominik Daxlberger wegen Haken für zwei Minuten auf die Strafbank. Überzahl Lindau!

39. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! Es dauert keine Minute bis die Antwort der Grün-Weißen folgt. Curtis Leinweber mit dem Zuspiel auf den pfeilschnellen Kevin Slezak, der sich im gegnerischen Drittel festsetzen kann. Geduldig wartet er bis Maximnilian Vollmayer in Position läuft. Das Zuspiel verwertet Vollmayer sicher in die generischen Maschen.

38. TOR für Lindau! Der Goalgetter der Islanders höchstpersönlich sorgt hier 11 Sekunden nach dem Rosenheimer 3:0 den Anschlusstreffer. Nach einer Passstaffette über Patocka und Klingler kommt die Scheibe letztendlich zu Mairitsch, der Andreas Mechel zum ersten Mal an diesem Abend überwinden kann.

37. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! 313 Zuschauer dürfen sich den tollen Treffer von Curtis Leinwber mit ansehen. Konter über Marc Schmidpeter, der den lauernden Leinweber vor dem Tor mit einem Zuckerpass anspielt, der Rest ist formsache, für den stark aufspielenden Rosenheimer Stürmer!

35. Strafzeit gegen beide Mannschaften! Beide gehen wegen übertriebener Härte für zwei Minuten vom Eis. Es geht im 4 gegen 4 weiter auf dem Eis. Es erwischt Manuel Edfelder auf Seiten der Starbulls und bei den Islanders muss Ludwig Danzer raus. Viel Platz auf dem Eis.

32. Breakchance der Islanders durch Marvin Wucher. Einer von insgesamt dreich Wucher-Brüder im Lindauer Trikot. Wucher fährt den Konter über die linke Seite und schließt mit einem harten halbhoch angesetzten Schlagschuss ab. Der Rosenheimer Keeper rettet mit der Stockhand. Rosenheim wieder komplett.

31. Klingler mit dem Onetimer von der blauen Linie. Andreas Mechel lenkt die Scheibe mit der Kelle zur Seite.

30. Strafzeit gegen Rosenheim! Brad Snetsinger muss wegen Halten für zwei Minuten vom Eis. Überzahl Lindau!

29. Aufregung nach einem Check an der Bande. Die Lindauer Verantwortlichen und Fans fordern da eine Strafzeit gegen Rosenheim. Da hätten die Unparteiischen auch Bandencheck pfeifen können.

27. Die Rosenheimer Spieler heute sowohl in der eigenen, als auch in der gegnerischen Zone hellwach und immer einen Schritt schneller.

23. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! Zuerst zündet Manuel Edfelder den Turbo und startet über die rechte Seite Richtung Lindauer Zone. Den Abschluss kann Nemec zur Seite Abwehren. Curtis Leinweber erkämpft sich die Scheibe und leitet sie zu Maximilian Vollmayer weiter. Vollmayer mit dem Schuss, den der Lindauer Goalie nur nach vorne prallen lassen kann. Marc Schmidpeter steht genau richtig und bringt die Scheibe zum 2:0 in die Maschen.

21. Nach 30 Sekunden kann sich Zack Phillips die Ecke vor dem Lindauer Gehäuse eigentlich aussuchen, aber da agierte der Rosenheimer Stürmer etwas zu lässig und ließ die Chance liegen.

21. Das Mitteldrittel läuft! Hauptschiedsrichter Lukas Voit hat den Puck soeben eingeworfen.

20. Drittelpause:
Spielstände aus den anderen Stadien: Die Partien sind noch nicht beendet!
EC Peiting - ECDC Memmingen Indians 0:3
SC Riessersee - Eisbären Regensburg 0:0
EV Füssen - EHF Passau Black Hawks 1:0
Höchstadt EC - HC Landsberg Riverkings 1:1
Deggendorf SC - Blue Devils Weiden (noch nicht begonnen)

20. Ende des 1.Drittel - Fazit: Was für ein starkes Anfangsdrittel der Starbulls hier in Lindau! Von der ersten Minute an zeigten die Gäste von der Mangfall, dass sie hier als Tabellenzweiter keine Geschenke verteilen werden. Aus einer guten Defensive heraus und mit einem bestens aufgelegten Andreas Mechel im Tor, erarbeitete sich das Team Chance über Chance und ließ im eigenen Drittel kaum was zu. Wir sind auf das Mitteldrittel gespannt.

19. Deutliches Chancenplus für Rosenheim. Die Führung der Gäste müsste jedoch deutlicher ausfallen.

17. Scheibengewinn der Starbulls im Mitteldrittel durch Marc Schmidpeter, Pass auf Curtis Leinweber , der mit einem halbhoch angesetzten Handgelenkschuss den Lindauer Keeper prüft.

15. Bullygewinn der Rosenheimer und schon kann man sich wieder im gegnerischen Drittel festsetzen. Am Ende des Spielzuges fährt Kapitän Tobias Draxinger ums Lindauer Tor und prüft den Lindauer Keeper aus spitzem Winkel.

11. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! Die Starbulls setzen sich im gegnerischen Drittel fest. Maximilian Brandl mit dem Chipp zu Tobias Draxinger und der kann Matthias Nemec im Tor der Lindauer zum ersten Mal überwinden. Der Treffer war überfällig.

9. Monstersave von Andreas Mechel gegen Farny. Das muss eigentlich die Führung für die Hausherren sein. Farny bekommt die Scheibe, kann sich über links schön durchsetzen, zieht in den Slot und will die Scheibe in den Winkel heben. Der Rosenheimer Goalie lenkt den Puck neben das Gehäuse.

7. Brandl mit dem Forecheck im gegnerischen Drittel, Scheibengewinn und Torchance durch Zack Phillips! Einzig das Ergebnis passt noch nicht.

6. Rosenheim ist drückend überlegen!

5. Alexander Höller bekommt die Scheibe im Slot genau auf das Schlägerblatt serviert. Der Innsbrucker fälsch die Scheibe richtig gut ab, der Lindauer Goalie verhindert aber den Einschlag im Gehäuse. Im Anschluss hat Maximilian Vollmayer die Breakchance und vergibt.

3. Im Gegenzug kommt Cavin Wucher aus dem linken Halbfeld zum Abschluss, Andreas Mechel klärt jedoch mit der Stockhand zur Seite.

2. Big Save von Nemec gegen Steffen Tölzer, der die Scheibe mustergültig in den Slot gespielt bekommt.

1. Erster Abschluss der Starbulls aus dem linken Halbfeld. Brad Snetsinger prüft Nemec zum ersten Mal. Kein Problem für den Lindauer Keeper.

1. Spielminute: Die Scheibe ist gefallen. Der EV Lindau tritt heute gegen ersatzgeschwächte Gäste mit vier kompletten Reihen an.

+++17:50 Uhr: Können die Starbulls Rosenheim den EV Lindau ein weiteres Mal im eigenen Stadion
bezwingen und ihr erstes Match im neuen Jahr für sich entscheiden? Interessant
wird auch der Blick zur Festung an der Trat sein. Dort stehen sich heute um
18:45 Uhr der Deggendorfer SC und die Blue Devils Weiden gegenüber. Bei einem
Sieg der Deggendorfer und eigenem Erfolg in Lindau können die Grün-Weißen bis
auf einen Zähler an die Oberpfälzer herankommen. Für Spannung ist also gesorgt!


+++ 17:45 Uhr: Vorab die Starting-Six beider Mannschaften:

Der EV Lindau beginnt mit: (G) Nemec – (D) Grünholz; (D) Klingler – (F) Lüsch; (F) Farny; (F) Bezouska

Die Starbulls beginnen mit: (G) Mechel – (D) Draxinger; (D) Kolb – (F) Snetsinger; (F) Brandl; (F) Phillips

Die Liste der Ausfälle auf Seiten der Starbulls:
Neben Maximilian Hofbauer und Aaron Reinig fallen kurzfristig noch Thomas März und Florian Krumpe aus, deswegen wurde Simon Heidenreich wieder in die Verteidigung beordert.

Die Partie steht heute unter der Leitung von Hauptschiedsrichter (HSR) Lukas Voit. An den Linien unterstützen Melanie Bauer und Markus Merk.

+++ 17:35 Uhr: Das letzte Aufeinandertreffen beider Mannschaften fand am 12.Dezember an gleicher Wirkungsstätte statt. Damals lagen die Starbulls nach zwei gespielten Dritteln mit 5:3 in Rückstand, ehe sie im letzten Drittel den Turbo zündeten und die Partie letztendlich mit 7:5 für sich entscheiden konnten. 

+++ 17:25 Uhr: Die Ergebnisse der aktuellen Saison. Die letzten drei Spieltage im Überblick:

EV Lindau:
EV Lindau Islanders – EHF Passau Black Hawks 2:3
SC Riessersee – EV Lindau Islanders 5:2
EV Lindau Islanders – Höchstadter EC 4:3

Starbulls Rosenheim:
Höchstadter EC - Starbulls Rosenheim 1:2
EHF Passau Black Hawks - Starbulls Rosenheim 2:5
Starbulls Rosenheim – HC Landsberg 5:1

+++ 17:15 Uhr: Ein herzliches Grüß Gott liebe Eishockeyfreunde und ein gutes neues Jahr senden wir aus dem halboffenen und eiskalten Stadion am Bodensee, wo heute ab 18 Uhr wieder um Punkte gekämpft wird. Bis es soweit ist, versorgen wir euch noch wie gewohnt mit ein paar Infos rund um den heutigen Gegner und präsentieren die Mannschaftsaufstellung.

Der EV Lindau im Faktencheck:
Das Team von Trainer Stefan Wiedmann zeigte die letzten drei Spieltage des vergangenen Jahres eher wechselhafte Leistungen. Konnte man den Höchstadter EC im eigenen Stadion noch knapp niederringen, verlor man zuhause gegen die Passau Black Hawks wichtige Punkte im Kampf um die Play Off-Plätze. Zwischen den Feiertagen reiste das Team vom Bodensee noch nach Garmisch, um dort gegen den SC Riessersee mit einer deutlichen Niederlage die Segel zu streichen. Verantwortlich für die aktuelle Misere dürfte unter Anderem das schwache Überzahlspiel sein. In dieser Disziplin belegen die Islanders mit einer Erfolgsquote von 13% den letzten Platz in der Teamstatistik der Oberliga Süd. In Unterzahl killt man 82,3% der gegnerischen Überzahlsituationen und liegt damit noch vor den Starbulls (Rang 4 / 79,5%) auf einem guten dritten Platz. Martin Mairitsch ist aktuell mit 14 Treffern und 10 Beihilfen der Top-Scorer der Lindauer. Mit Brad Snetsinger, Dominik Daxlberger, Maximilian Vollmayer, Curtis Leinweber und
Maximilian Brandl stehen insgesamt fünf Starbulls Akteure vor Mairitsch im Ranking.

Lindau: G: 3 Nemec (33 Heckenberger) - D: 4 Grünholz, 15 Häckelsmiller, 18 R. Wucher, 24 Birner, 67 Klingler, 91 Richter, 92 Dietmann, 93 Niewollik - F: 8 Patocka, 13 Tischendorf, 16 C. Wucher, 20 Schneider, 39 Laaksonen, 41 Bezouska, 68 Farny (C), 71 M. Wucher, 86 Mairitsch, 94 Danzig, 95 Fabian, 98 Lüsch - Trainer: Stefan Wiedmann
Rosenheim: G: 50 Mechel (67 Kolarz) - D: 8 Draxinger, 13 Tölzer, 22 Biberger, 20 Heidenreich, 28 Kolb, 98 Vollmayer - F: 6 Edfelder, 7 Phillips, 11 Leinweber, 17 Daxlberger (C), 21 Höller, 24 Brandl, 37 Schmidpeter, 41 Snetsinger, 71 Cornett, 81 Slezak - Trainer: John Sicinski

Armin Sigl, Freier Mitarbeiter Ro24

Der Vorbericht:
Es war letztlich doch noch ein versöhnlicher Abschluss für die Starbulls im letzten Spiel des Jahres am vergangenen Donnerstag (30. Dezember). Nach einem Rückstand gegen das Tabellenschlusslicht aus Landsberg zu Beginn der Partie drehten die Grün-Weißen das Spiel und gewannen am Ende souverän mit 5:1. Drei Tage später stehen die Männer von Headcoach John Sicinski schon wieder auf dem Eis und wollen wenn möglich das Jahr 2022 so starten, wie 2021 endete: Mit drei Punkten!

Ab 18 Uhr gastieren die Rosenheimer bei den EV Lindau Islanders und kämpfen am Bodensee um den Sieg. Eine einfache Aufgabe wird das allerdings vermutlich nicht werden. Auch wenn die Allgäuer aktuell auf dem zehnten Tabellenrang rangieren, konnte das Team von Trainer Stefan Wiedmaier in dieser Saison immer wieder kleinere Ausrufezeichen setzen. Siege gegen Deggendorf, Peiting oder Höchstadt stehen bereits zu Buche – erst am vergangenen Spieltag konnten die Lindauer die Alligators mit 4:3 in die Knie zwingen.

In den zwei bisherigen Duellen der beiden Mannschaften konnten die Starbulls zwar jeweils drei Punkte einsacken, taten sich allerdings teilweise sehr schwer. Im Heimspiel Ende November lagen die Rosenheimer mit 0:2 zurück, ehe sie der Partie ihren Stempel aufdrücken und mit 5:3 gewinnen konnten. Beim Auswärtsauftritt Mitte Dezember drehten die Islanders einen 0:2-Rückstand und lagen zwischenzeitlich mit 5:3 in Front, bis die Starbulls gegen Ende der Partie nochmal das Herz in die Hand nahmen und schlussendlich mit 7:5 als Sieger vom Eis gingen.

rosenheim24.de berichtet wie gewohnt im Liveticker von der Partie.

aic

Kommentare