Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


In allen drei Rennen das Ziel erreicht

Slalomfahrer Linus Witte aus Bad Aibling fuhr auf beim Baltic-Cup das Podest

Linus Witte vom SC Bad Aibling fuhr einmal auf das Podest.
+
Linus Witte vom SC Bad Aibling fuhr einmal auf das Podest.

Schöner Erfolg für Linus Witte (Jahrgang 2001) vom SC Bad Aibling. Der Slalomfahrer fuhr in Italien auf das Podest.

Pozza di Fassa ‒ Im italienischen Pozza di Fassa fand für die alpinen Slalomfahrer der Baltic Cup mit drei FIS-Rennen an drei aufeinanderfolgenden Tagen statt. Dabei ging es auch um die lettische und litauische Meisterschaft.

International sehr gut besetzt

Linus Witte (Jahrgang 2001) vom SC Bad Aibling und B-Kader-Athlet vom Deutschen Skiverband, kam in allen drei Wettbewerben mit international sehr gut besetztem Starterfeld ins Ziel und belegte erst die Plätze acht und elf. Am dritten Wettkampftag gelang ihm der Sprung aufs Podest mit Platz drei und zugleich wurde er als bester Jugendlicher geehrt.

in der FIS-Punkterangliste verbessert

Nach einer Verletzungspause wegen Daumenbruch und zuletzt vielen Ausfällen in seiner Paradedisziplin, freut sich der Aiblinger über die guten Leistungen und die Verbesserung in der FIS-Punkterangliste. re