+++ Eilmeldung +++

Diego Maradona ist tot - Verband bestätigt: Fußball-Ikone mit 60 Jahren verstorben

Weltmeister von 1986 verstorben

Diego Maradona ist tot - Verband bestätigt: Fußball-Ikone mit 60 Jahren verstorben

Diego Armando Maradona ist tot. Der Argentinier ist im Alter von 60 Jahren verstorben. Das …
Diego Maradona ist tot - Verband bestätigt: Fußball-Ikone mit 60 Jahren verstorben

TT-Bayernligist Kolbermoor mit 9:0-Kantersieg und 3:9-Niederlage

Liga spannend gemacht

Martin Heisler punktete in beiden Heimspielen für den SV DJK Kolbermoor. Foto Erlich
+
Martin Heisler punktete in beiden Heimspielen für den SV DJK Kolbermoor.

Kolbermoor - Der DJK macht die Tischtennis-Bayernliga wieder spannend: Zwar gewannen sie gegen Landshut 2, aber das Spitzenspiel gegen Thalkirchen verloren sie.

Die Herren des DJK machen die Tischtennis-Bayernliga wieder spannend: Zwar gewannen sie die Begegnung gegen die DJK SB Landshut 2 mit 9:0, aber das Spitzenspiel gegen die SpVgg Thalkirchen verloren sie mit 3:9.

Dass jetzt nicht weniger als vier Mannschaften - nach Minuspunkten gerechnet - nur zwei Zähler auseinander liegen, dafür sorgten Kolbermoors Herren mit der 3:9- Heimniederlage im Spitzenspiel gegen die SpVgg Thalkirchen. In den Eingangsdoppeln blieben sie gleich dreimal in den Startlöchern hängen und standen nach drei Niederlagen mächtig unter Druck. Im Gegensatz zu den bisherigen Spielen lag die Fehlerquote diesmal höher, wobei Csaba Szappanos sein Spiel gegen Sebastian Peters noch in einen Sieg verwandeln konnte. Zsolt Hollo gelang dies gegen Daniel Weber in drei Sätzen nicht. Die Gäste waren natürlich bis in die Haarspitzen motiviert.

Einmal wollten sie die Heimniederlage aus der Vorrunde vergessen machen und dann hatten sie ja auch noch die einen Tag zuvor erlittene Niederlage beim TuS Bad Aibling zu verkraften. Den ersten Lichtblick - inzwischen war der Tabellenführer bereits mit 1:6 ins Hintertreffen geraten - setzte dann Martin Heisler, als er Paul Höser in drei Sätzen schlug. Von da an schien es ein wenig aufwärts zu gehen. Aber die Bemühungen wurden letztlich nicht belohnt. Besonders Michael Erber konnte sich ärgern. Verlor er schon sein erstes Spiel im fünften Satz, so musste er auch Maximilian Koch nach fünf Durchgängen zum Sieg gratulieren.

Für den SV-DJK Kolbermoor punkteten:

Doppel: Fehlanzeige

Einzel: Szappanos (2), Heisler (1).

Dass das Wochenende nicht ganz vermiest wurde, dafür sorgte der klare 9:0-Erfolg gegen die DJK SB Landshut 2. Die Gastgeber waren den Trausnitzstädtern dabei in allen Belangen überlegen. Spannend machte es nur der für Thomas Wetzel spielende Florian Fuchs, der gegen Sven Achmann über die volle Distanz von fünf Sätzen gehen musste und den Entscheidungssatz mit 11:9 gewann.

Für den SV-DJK Kolbermoor punkteten:

Doppel: Szappanos/Hollo, Erber/Heisler, Koenigs/Fuchs (je 1)

Einzel: Szappanos, Hollo, Erber, Koenigs, Heisler, Fuchs (je 1).

eg

Kommentare