Lex/Wagner überzeugen mit Platz drei

Ein wahres Feuerwerk zündeten die heimischen Boogie-Woogie-Tänzer Angela Lex (Grabenstätt) und Christian Wagner (beide Dancin‘ Shoes Trostberg) beim World-Cup Finale im italienischen Genua.

Mit Platz drei konnten sie die Phalanx der Franzosen erstmals in diesem Jahr durchbrechen. Mit dem dritten Platz in der Senior Class verbesserten sie sich in der Weltrangliste von Rang sieben auf Rang sechs. Der Sprung ins Halbfinale gelang fünf deutschen Paaren, wiederum angeführt von Lex und Wagner. Anschließend nahmen diese den Schwung mit und zogen souverän ins Finale ein – als einziges deutsches Paar. In der langsamen Endrunde lief es für die beiden dort super und sie rangierten zwischenzeitlich mit nur 0,05 Punkten Abstand zum dritten Platz auf Rang vier und das noch vor ihren Dauerrivalen. In der schnellen Endrunde setzten sie dann noch eines drauf, gaben alles und schafften tatsächlich den angepeilten Sprung auf das Podest. Nach dem erfolgreichen Weltcup-Finale fiebern die bayerischen Meister Lex/Wagner nun der Weltmeisterschaft am 23. November in Moskau entgegen. Am 30. November folgt dann mit der deutschen Meisterschaft im niederbayerischen Bad Füssing noch ein weiterer Saison-Höhepunkt. mmü

Kommentare