Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Eishockey

Letztes Testspielfür den DEC Inzell

Zu seinem letzten Vorbereitungsspiel auf die Eishockey-Bezirksliga hat der DEC Inzell am Sonntag (17 Uhr) die Trostberg Chiefs zu Gast.

Die Trostberger spielen eine Klasse höher in der Landesliga und haben bisher in den Testspielen ganz gut abgeschnitten. „Wir wollen kurz vor dem Saisonstart ein gutes Spiel abliefern. Das Spiel in Inzell bietet für uns bereits Punktspielcharakter“, so der stellvertretende Abteilungsleiter der Chiefs, Stefan Feldner. Von einem Derby-Charakter will er allerdings im Vorfeld der Partie nicht sprechen. „Wir freuen uns auf das Spiel“, so DEC-Trainer Jiri Lupomesky. Er musste mit seinem Team in den beiden Testspielen Niederlagen gegen Gmunden (3:5) und Berchtesgaden (4:5) hinnehmen. Lupomesky hofft, dass der Kader seines Teams sich langsam füllt. Zuletzt fehlten noch viele Leistungsträger. „Wir wollen gegen Trostberg die Leistung weiter steigern, damit wir bis zum Saisonstart fit sind“, wünscht sich der Trainer vor dem Auftakt der Bezirksliga am Sonntag, 24. Oktober, gegen Berchtesgaden.shu

Kommentare