Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Am 9. und 10. Juli in Waldkraiburg

Letzter Höhepunkt im Waldbad – Piranhas-Schwimmer freuen sich auf „Oberbayerische dahoam“

Am 9. und 10. Juli wird das Waldkraiburger Waldbad bei den Oberbayerischen Jahrgangsmeisterschaften ein letztes Großereignis erleben.
+
Am 9. und 10. Juli wird das Waldkraiburger Waldbad bei den Oberbayerischen Jahrgangsmeisterschaften ein letztes Großereignis erleben.

Im September wird es so weit sein: Nach 51 Sommern wird das Waldbad in Waldkraiburg sein markantes Eingangstor zum letzten Mal schließen, und in den kommenden Jahren durch einen kompletten Neubau ersetzt werden. Doch davor kann sich das Bad noch einmal von seiner besten Seite zeigen.

Waldkraiburg – Am 9. und 10. Juli richtet der VfL Waldkraiburg die Oberbayerischen Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen aus – eine Premiere in der Vereinsgeschichte und der letzte sportliche Höhepunkt im Waldbad, das im September seine Pforten schließt.

700 Nachwuchsschwimmer am Start

Etwa 700 Nachwuchsschwimmerinnen und -schwimmer von Ingolstadt bis Bad Reichenhall erwartet das Organisationsteam um Spartenleiter Jan Hoffmann zu dem Großereignis, das bisher unter einem eher schwierigen Stern stand. Ursprünglich hatte der Bayerische Schwimmverband bereits für 2020 die Ausrichtung an Waldkraiburg vergeben. Aufgrund der Corona-Pandemie musste der Wettkampf dann aber zwei Mal abgesagt und auf das Folgejahr verschoben werden. Im dritten Anlauf steht nun aber einer erfolgreichen Durchführung nichts mehr im Wege. Seit Monaten arbeitet die Sparte darauf hin, einen hochklassigen, fairen und reibungslosen Wettkampf für alle Beteiligten zu ermöglichen.

Beachtliche Erfolge erzielt

Dazu werden eine Vielzahl an Eltern und Spartenmitgliedern die Verpflegung der Sportler und Sportlerinnen und die Durchführung des Wettkampfesunterstützen.

Auch von sportlicher Seite haben sich die Piranhas viel für ihre „Oberbayerische dahoam“ vorgenommen. Zahlreiche Schwimmerinnen und Schwimmer konnten im Laufe der Saison bereits beachtliche Erfolge auf regionalen und nationalen Meisterschaften einfahren und wollen auch beim Heimwettkampf mit um die Medaillen schwimmen. Mit Jure Kosak konnte zudem erst kürzlich ein international erfahrener Cheftrainer engagiert werden, der die Piranhas perfekt auf den Saisonhöhepunkt vorbereiten wird.

Sportbecken an beiden Tagen gesperrt

Dass sich das „alte“ Waldbad noch immer perfekt als Wettkampfstätte auch für größere Meisterschaften eignet, davon können sich alle am 9. und 10. Juli ab 9 Uhr vergewissern.

Aus diesem Grund werden das Sportbecken und das Sprungbecken im Waldbad an diesen Tagen nicht für die Öffentlichkeit nutzbar sein, alle Interessierten sind aber zum Zuschauen eingeladen.re

Mehr zum Thema

Kommentare