Vom letzten Platz nach vorne gekämpft: Marco Brenner wird deutscher Rad-Crossmeister

Marco Brennervom Radsportteam Auto Eder Bayern holte sich seinen dritten deutschen Meistertitel.

Starker Saisoneinstand von Marco Brenner vom Radsportteam Auto Eder Bayern: Der 17-jährige Augsburger sicherte sich bei den deutschen Cross-Meisterschaften in Albstadt (Baden-Württemberg) den Titel im Juniorenrennen.

Albstadt– Bereits im Vorfeld der Cross-DM war der 17-jährige Marco Brenner vom Radsportteam Auto Eder Bayern nach zahlreichen starken Auftritten als einer der Top-Favoriten bei den deutschen Cross-Meisterschaften in Albstadt (Baden-Württemberg) gehandelt worden.

Furiose Aufholjagd nach Defekt kurz nach dem Start

Eine Rolle, der der Nachwuchsfahrer auf dem schnellen, am Morgen noch gefrorenen Rundkurs im baden-württembergischen Albstadt von Beginn an gerecht wurde. Dabei ließ sich Brenner auch nicht durch einen Defekt aus der Ruhe bringen: Kurz nach dem Start fiel dem zu dem Zeitpunkt auf Rang vier liegenden Augsburger die Kette vom Ritzel – der Beginn einer furiosen Aufholjagd.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Wieder klemmte die Kette

Vom letzten Platz aus kämpfte sich Brenner wieder bis an die Spitze vor. In der vierten von sechs Runden schloss er so erneut auf die zu jenem Zeitpunkt in Führung liegenden Jasper Levi Pahlke und Tim Neffgen auf und bildete mit ihnen eine dreiköpfige Führungsgruppe. Ein nur kurzer Erfolgsmoment, denn wenig später ereilte ihn auf einer technisch schwierigen Sandpassage erneut der Defektteufel: Wieder war es die Kette, die klemmte, wieder musste Brenner von hinten Jagd auf die Spitze machen. 500 Meter vor dem Ziel schaffte es der U19-Fahrer allerdings, die entstandene Lücke von knapp 20 Sekunden zu schließen – und erneut die Führung zu übernehmen. Am Ende setzte sich Brenner mit zwölf Sekunden Vorsprung gegenüber Jasper Levi Pahlke durch. Die Bronzemedaille sicherte sich mit 39 Sekunden Rückstand Tim Neffgen.

Brenner jetzt mir drei nationalen Meistertiteln

Als neuer deutscher Querfeldein-Meister der U19 hält Marco Brenner damit drei aktuelle nationale Meistertitel: Bereits im Sommer 2019 war der Fahrer des Team Auto Eder Bayern sowohl Deutscher Meister im Zeitfahren als auch im Straßenrennen der Junioren geworden. re

Kommentare