Lettenbichler für das Saisonfinale bestens gerüstet

Kurz vor dem Finale zur „World Enduro Super Series“ hat sich Manuel Lettenbichler von der MTG Kiefersfelden spontan dazu entschieden, in Punta Cana in der Dominikanischen Republik nochmals Kraft zu tanken und dabei auch noch das dortige „Terra Inferno Hard Enduro“ mitzufahren.

Nach dem anfänglichen Spaß am Strand beim Bootfahren und Biken wurde es dann aber wieder ernst: Bei den dort herrschenden hohen Temperaturen, gepaart mit der hohen Luftfeuchtigkeit, war wieder harte Arbeit zu verrichten. Die felsdurchsetzten Trails durch den karibischen Dschungel waren nicht leicht, aber Lettenbichler zeigte seine Dominanz auf schweren Pisten. Der Sieg und ein Preisgeld waren der Lohn. Nun kann das „Getzen-Rodeo“ am Wochenende kommen, um den Sack um den WESS-Gesamtsieg zuzumachen und sich zum neuen „Ultimate Enduro World Champion“ zu krönen.

Kommentare