Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Nach zweieinhalb Jahren

Leo Haas und der SV Wacker Burghausen gehen getrennte Wege – Vertrag läuft im Sommer aus

Burghausens Trainer Leo Haas legt sein Amt beim SV Wacker im Sommer nieder.
+
Burghausens Trainer Leo Haas legt sein Amt beim SV Wacker im Sommer nieder.
  • VonLeon Simeth
    schließen

Im Sommer ist Schluss – Trainer Leo Haas verlängert seinen nach der aktuellen Saison auslaufenden Vertrag nicht und wird in der neuen Spielzeit wohl woanders an der Seitenlinie stehen.

Burghausen – Nach zweieinhalb Jahren läuft der Vertrag von Trainer Leo Haas beim Fußball-Regionalligisten SV Wacker Burghausen im Sommer aus. Auf eine Verlängerung konnte man sich nicht einigen. Der 40-jährige Ex-Profi will dabei den nächsten Schritt in seiner Karriere machen. Wo es im Sommer hingeht, ist noch unklar.

„Es gab genug Gründe die Zusammenarbeit fortzusetzen, eine Einigung auf eine Fortführung des gemeinsamen erfolgreichen Wegs konnte jedoch nicht erzielt werden. Wir sind nun auf der Suche nach einem neuen Trainer für die kommende Saison,“ so Burghausens Geschäftsführer Andreas Huber, der ergänzt: „Es waren zu jederzeit offene und respektvolle Gespräche. Wir bedanken uns bei Leo für die gemeinsamen zweieinhalb Jahre.“

Seit dem Haas die Burghausener in der Winterpause der Saison 2019/20 übernommen hat, ist der SV Wacker gut in Form. Im Jahr 2020, wo der Spielbetrieb unter der Corona-Pandemie leiden musste, blieb Burghausen in sieben Pflichtspielen ohne Niederlage. In der laufenden Saison erwischten die Männer von der Salzach mit fünf Siegen aus sechs Partien einen wirklichen Start nach Maß, aktuell steht der SVW auf dem sechsten Tabellenplatz. Leo Haas blickt auf eine intensive und schöne Zeit an der Salzach zurück: „Ich wünsche dem Verein alles Gute für die Zukunft. Ich hatte bisher eine sehr schöne Zeit und hoffe, dass wir im letzten Viertel der Saison nochmal richtig Gas geben und alle zusammen am Ende eine sehr gute Saison feiern können.“ re