Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Mit Kugel, Speer und Diskus

Regionale Wurf-Mehrkämpfer sammeln viele Podestplätze bei Meetings in Hausham und Horgau

Johanna Mußner vom TSV Wasserburg wurde Zweite in der weiblichen Jugend U18.
+
Johanna Mußner vom TSV Wasserburg wurde Zweite in der weiblichen Jugend U18.
  • VonLudwig Stuffer
    schließen

Mit vielen Podestplätzen bewährten sich die regionalen Leichtathleten bei den Meetings in Hausham und Horgau. Eine junge Endorferin siegte bei der Jugend U14.

Hausham/Horgau – Beim Oberlandler Werfer-Fünfkampf und -Dreikampf in Hausham gingen gleich mehrere regionale Athleten erfolgreich an den Start. Der TSV Wasserburg sammelte die meisten Podestplätze. Im Werfer-Fünfkampf der Männer M35 reservierte sich Marinus Zimmer den Sieg mit 1895 Punkten: Neben ausgezeichneten 44,43 Meter im Schleuderball bewährte sich der 36-Jährige mit 5,04 Meter im 15 Kilogramm-Steinstoß, 7,88 Meter im Kugelstoßen, 29,35 Meter im Diskuswurf und 27,54 Meter im Speerwurf.

Wasserburger Sieg im Werfer-Fünfkampf

Der Sieg im Werfer-Fünfkampf der weiblichen Jugend U20 ging an Christiane Preß mit 2230 Zählern und setzte sich damit knapp vor Emily Kieslinger vom TSV Wolfratshausen mit 2217 Punkten (2.) durch. Mit 7,45 Meter im Steinstoßen, 7,29 Meter im Kugelstoßen, 17,51 Meter im Diskuswurf, 20,65 Meter im Speerwurf und 30,63 Meter im Schleuderballwurf zeigte die Inn-Städterin rundum gute Leistungen. In der männlichen Jugend U20 sicherte sich der 19-jährige Lukas Neugebauer den zweiten Platz mit starken 3111 Punkten.

Neben 12,83 Meter im Kugelstoßen und 38,23 Meter im Diskuswurf glänzte er mit 45,35 Meter im 1,5 Kilogramm-Schleuderball, 29,27 Meter im Speerwurf und 9,69 Meter im 10 Kilogramm-Steinstoßen. Zweite wurde im Werfer-Fünfkampf der weiblichen Jugend U18 Johanna Mußner: Mit 2804 Punkten unterlag sie diesmal nur der deutschen Hallen-Vize-Meisterin im Fünfkampf Sofie Gröninger von der LG Sempt mit 3045 Zählern (1.).

Starke 11,17 Meter im Kugelstoßen

Auf ihrem Weg zum Podest schaffte die 17-Jährige starke 11,17 Meter im Kugelstoßen, 31,46 Meter im Diskuswurf, 23,15 Meter im Speerwurf, 35,54 Meter im Schleuderball und 9,61 Meter im 5 Kilogramm-Steinstoßen. Im Werfer-Dreikampf der Jugend M12 erreichte der zehnjährige Nico Atzenberger den zweiten Rang mit 794 Zählern.

Sophie Garza vom TSV Bad Endorf siegte in der Jugend W14.

Einen Doppel-Triumph feierte der TSV Bad Endorf im Werfer-Dreikampf der weiblichen Jugend W14: Die 13-jährige Sophie Garza holte den Sieg mit 1264 Punkten nach 9,95 Meter im Kugelstoßen, 21,75 Meter im Diskuswurf und 18,91 Meter im Speerwurf. Zweite wurde hier ihre Trainingspartnerin Carolina Hammer mit 1096 Zählern und überzeugte vor allem mit dem Speer mit 22,69 Meter.

Bei den Senioren M75 Rang zwei für Hans Stocker

Für den SV Achenmühle gab es den zweiten Platz im Werfer-Fünfkampf der Senioren M75: Hans Stocker sammelte 2151 Punkte. Seine besten Leistungen zeigte er im Steinstoßen mit 7,39 Meter und im Schleuderballwurf mit 29,10 Meter. In der starken Konkurrenz der Frauen-Hauptklasse reservierte sich Luisa Schmitt vom TuS Bad Aibling den dritten Rang: Nach 9,83 Meter im Kugelstoßen, 21,09 Meter im Diskuswurf, 25,01 Meter im Speerwurf, 32,88 Meter im Schleuderball und 9,31 Meter im Steinstoßen sammelte sie beachtliche 2606 Punkte.

Limit für die deutschen Senioren-Meisterschaft erfüllt

Beim landesoffenen Abendsportfest im schwäbischen Horgau erreichte der 58-jährige Frank Teschner (Lauffeuer Chiemgau) aus Rosenheim das Ziel als Zehnter im 100 Meter-Lauf. Mit 13,46 Sekunden hatte er Grund zur Freude, weil er das Limit für die deutschen Senioren-Meisterschaft der Männer M55 erfüllte.

Weitere Ergebnisse, Hausham, Werfer-Fünfkampf, Männer: 4. Stephan Willnhammer (TSV Wasserburg) 2313; Männliche Jugend U18: 4. Bernhard Ganslmaier (TSV Wasserburg) 2977; Frauen: 4. Andrea Gablik (TSV Wasserburg) 2295; Weibliche Jugend U18: 5. Ronja Fürst (TSV Bad Endorf) 1261.

Mehr zum Thema

Kommentare