Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


BEIM TRAUNSEE-HALBMARATHON

Lauffeuer Chiemgau „on fire“: Juliane Wiedeburg siegt, Elena Rauer am Podest

Die erfolgreichen Läufer vom Lauffeuer Chiemgau: Juliane Wiedeburg (rechts) holte den Frauen-Gesamtsieg über 11,5 Kilometer, Harald Mentil (links) wurde Siebter beim Traunsee Halbmarathon.
+
Die erfolgreichen Läufer vom Lauffeuer Chiemgau: Juliane Wiedeburg (rechts) holte den Frauen-Gesamtsieg über 11,5 Kilometer, Harald Mentil (links) wurde Siebter beim Traunsee Halbmarathon.
  • VonLudwig Stuffer
    schließen

Die regionalen Leichtathleten haben sich mit Spitzenplätzen bei den Meetings am Traunsee in Gmunden, Augsburg und München bewährt. Vor allem bei den Bewerben in Österreich glänzte das Lauffeuer Chiemgau mit zwei Podesträngen.

Gmunden/München – Bei perfektem Sommerwetter fand die dritte Ausgabe des Traunsee Halbmarathon mit Ziel am Rathausplatz in Gmunden statt. Mit von der Partie waren hier auch einige Sportler vom Lauffeuer Chiemgau aus Rosenheim. Die Veranstaltung lockte in diesem Jahr wieder 521 Finisher an den Traunsee in Oberösterreich.

Für eine echte Überraschung sorgte Juliane Wiedeburg im Lauf über 11,5 Kilometer mit 134 Teilnehmer: Nach dem Start in Traunkirchen schob sie sich immer weiter in die Spitze und sicherte sich am Ende sogar den Gesamtsieg bei den Frauen. Mit 46:23 Minuten gewann sie am Ende vor der Österreicherin Daniela Schuller von der Union Vorchdorf mit 50:18 Minuten. Gesamtdritte wurde hier Lauffeuer-Athletin Elena Rauer mit 51:56 Minuten.

Starke Leistung von Harald Mentil

In der Männer-Klasse glänzte Senioren-Läufer Harald Mentil mit dem siebten Gesamtrang: Nach 48:00 Minuten unterlag er hier dem Österreicher Lukas Oberhauser mit 41:11 Minuten. Im Bewerb über 4 Kilometer lief Luis Teschner nach dem Start in Altmünster auf den sechsten Gesamtplatz bei den Männern.

Weitere Nachrichten zum Sport in der Region finden Sie hier.

Mit 17:22 Minuten unterlag er dem überlegen agierenden Peter Buchegger vom LCAV Jodl Packaging mit 12:30 Minuten. Im 21,1 Kilometer langen Halbmarathon mit Start in Ebensee war Fabian Klieber der schnellste regionale Läufer mit 1.31:28 Stunden (24.). Neue Bestmarken gab es auch für Stefan Mühle mit 1.39:48 Stunden und Christian Bauhuber (1.44:45).

Lars Rößler wird Klassenzweiter

Nach der monatelangen Corona-Pause für die Straßenläufer beginnt jetzt wieder ganz langsam die Saison in begrenzten Teilnehmerfeldern. Beim 51. AOK-Straßenlauf in Augsburg ging Lars Rößler vom PTSV Rosenheim auf der Zehn-Kilometer-Distanz an den Start.

Weitere Nachrichten aus dem Chiemgau finden Sie hier.

Der 37-Jährige arbeitete sich am Ende auf den zwölften Gesamtplatz hinter Thomas Kotissek aus Füssen mit 32:37 Minuten. In der Klasse der Männer erreichte der PTSV-Athlet den zweiten Platz: Mit 34:06 Minuten musste er hier nur Marius Stang vom LAV Stadtwerke Tübingen mit 33:25 Minuten den Vortritt lassen.

Stockerlplätze für TV Feldkirchen

Beim Schülersportfest in München war der TV Feldkirchen mit seinem Nachwuchs am Start. Im 50 Meter-Lauf der Jugend M10 sicherte sich Sebastian Fuchs den zweiten Rang mit 8,20 Sekunden. Dritte Plätze gab es in der Jugend W10 für Jessica Anglieff im Weitsprung mit 3,90 Meter und Lizza Jahn im Ballwurf mit 24,50 Meter.

Weitere Ergebnisse: Schülersportfest München: Jugend M10: 6. Kilian Schoner (TV Feldkirchen) 8,45; Weitsprung: 5. Sebastian Fuchs (TV Feldkirchen) 3,55; Ballwurf: 4. Kilian Schoner 33,50; Jugend W10: 50 Meter: 6. Jessica Anglieff (TV Feldkirchen) 8,31; Ballwurf: 4. Jessica Anglieff 23,50.

Kommentare