Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


FÜNF GOLD-, EINE SILBER- UND DREI BRONZEMEDAILLDN

Fünf Bayern-Meister kommen aus der Region: Wurf-Meisterschaften der Senioren

Der gebürtige Wasserburger Ulrich Richter holte drei Bayern-Titel bei den Senioren M85. Ludwig Stuffer
+
Der gebürtige Wasserburger Ulrich Richter holte drei Bayern-Titel bei den Senioren M85. Ludwig Stuffer
  • VonLudwig Stuffer
    schließen

Die heimischen Leichtathleten zeigten bei den bayerischen Wurf-Meisterschaften der Senioren in Bogen beachtliche Leistungen: Fünf Goldmedaillen räumten die Sportler aus der Region ab.

Rosenheim – Mit fünf Gold-, einer Silber- und drei Bronzemedaillen im Gepäck sind die regionalen Leichtathleten von den bayerischen Wurf-Meisterschaften der Senioren im niederbayerischen Bogen zurückgekehrt.

Meister im ersten Senioren-Wettkampf

Marinus Zimmer vom TSV Wasserburg wurde bayerischer Meister der Männer M35 im Diskuswurf.

Im Zuge der Corona-Pandemie fielen diese Titelkämpfen noch im Vorjahr aus, deshalb herrschten harte Kämpfe um die begehrten Medaillen. Für eine riesige Überraschung sorgte Marinus Zimmer im Diskuswurf der jüngsten Männer-Klasse M35. Der Nachwuchstrainer bestritt nun einen seiner bislang wenigen Saison-Wettkämpfe in Bogen und hatte bei seinem ersten „Senioren“-Start großen Erfolg.

Völlig unerwartet wurde er im Diskuswurf neuer bayerischer Meister. Die Zwei-Kilogramm-Scheibe wuchtete er hier auf 32,22 Meter und steigerte seine persönliche Bestleistung um 52 Zentimeter. Bei seinem bislang ersten Gold-Triumph verwies der 35-Jährige Christian Schill von der LG Fichtelgebirge auf den Silber-Platz mit 29,83 Metern.

Zweiter Saison-Wettkampf für Reinhard Abram

Ohne echte Wettkampferfahrung ging er im Hammerwurf an den Start: Mit 27,81 Meter arbeitete er sich zur Bronzemedaille hinter dem siegreichen Stefan Schweiger vom TSV Trauchgau mit 43,94 Metern. Bronze eroberte er auch im Speerwurf mit 30,07 Metern.

Das könnte Sie auch interessieren: Kilian Drisga holt Süddeutschland-Bronze – Starke Leistungen der Wasserburger Hammerwerfer

Die letzte Saison war auch für Reinhard Abram aus Bruckmühl ein Pausenjahr und startete nun in Bogen bei seinem erst zweiten Saison-Wettkampf. In der Klasse der Senioren M60 präsentierte sich der 62-Jährige im Trikot der LG Oberland von seiner besten Seite und lieferte einen souveränen Wettkampf im Diskuswurf. Die Ein-Kilogramm-Scheibe schleuderte er im Finale auf 38,01 Metern und wurde am Ende überaus verdient neuer bayerischer Meister.

Mit 9,30 Metern Vorsprung zum Sieg

Rundum gut lief es für den erfahrenen Landkreis-Athleten auch im dicht besetzten Hammerwurf: Das Fünf-Kilogramm-Gerät wuchtete er auf 41,06 Meter und reservierte sich damit die Bronzemedaille. Gold ging an Bernard Jagusch von der LG LKr Aschaffenburg mit 43,12 Metern vor dem Dingolfinger Viktor Hansen mit 42,02 Metern. Lediglich im Kugelstoßen musste sich der Bruckmühler mit dem fünften Rang und 10,07 Metern begnügen.

Lesen Sie auch: Leichtathleten sammeln Podestplätze: Zahlreiche zweite Plätze für Sportler aus der Region

Richtig abgeräumt hatte bei den Senioren M85 auch der gebürtige Wasserburger Ulrich Richter. Der 86-Jährige eroberte im Trikot des TSV Unterhaching den bayerischen Meistertitel im Speerwurf souverän mit 26,95 Metern und einem klaren Vorsprung von 9,30 Metern. Das nötige Fingerspitzengefühl zeigte er im Diskuswurf: Mit 21,55 Meter gewann er ebenfalls Bayern-Gold und lag im 25 Zentimeter vor Werner Kohnen vom TSV Zirndorf.

Im Hammerwurf stand er wieder ganz oben auf dem Podest: Mit 31,05 Metern erzielte er mit dem die Bestweite vor dem Zirndorfer Werner Kohnen mit 25,49 Meter. Ein wenig Pech hatte Richter im Kugelstoß-Endkampf: Mit 8,02 Metern schrammte er um 65 Zentimeter am Sieg vorbei und wurde damit Vize-Meister.

Mehr zum Thema

Kommentare