Leichtathleten sind Münchner Meister

+

Mit vier Gold-, zwei Silber- und vier Bronzemedaillen überzeugten die regionalen Leichtathleten bei den offenen Münchner Meisterschaften der Jugend U16 und U14 im Dantestadion.

Der erfolgreichste regionale Verein war bei diesen Titelkämpfen der TSV Wasserburg. In der Jugend M13 eroberte Kilian Drisga gleich zwei Goldmedaillen. Neuer Münchner Meister wurde der vielseitige Athlet im Kugelstoßen: Mit überlegenen 11,09 Metern holte er den klaren Sieg vor Benedikt Widder vom TSV Weilheim mit 9,55 Metern. Den begehrten Titel sicherte er sich aber auch im Diskuswurf mit 34,08 Metern: Bei seinem Triumph hatte er einen deutlichen Vorsprung von 8,93 Metern auf den Zweiten. Neue Münchner Meisterin wurde Klara Huber im 75-Meter-Lauf der Jugend W13: Mit 10,05 Sekunden hatte sie einen Vorsprung von knapp einem Meter auf Sia Pietsch vom TSV Trudering mit 10,17 Sekunden. Im 60-Meter-Hürden-Sprint reservierte sie sich Rang zwei mit starken 10,41 Sekunden.

Der SV Bruckmühl war ebenfalls sehr erfolgreich am Start. Münchner Meisterin wurde im Speerwurf der Jugend W14 Lara Horn mit 19,66 Metern. Zugleich erreichte sie den vierten Rang im Kugelstoßen mit 7,22 Metern. Ihre Trainingspartnerin Lea Raab wurde Vizemeisterin im Speerwurf mit 18,47 Metern und gewann Bronze im Kugelstoß-Finale mit 7,23 Metern. Gleich drei Bronzemedaillen erntete Tiana Langer in der Jugend W13: Die dritten Ränge sammelte sie hier im Hochsprung mit 1,41 Metern und im Kugelstoßen mit 7,07 Metern. Bronze holte sie im Weitsprung mit 4,48 Metern, knapp vor ihrer Vereinskameradin Johanna Straßmair mit 4,44 Metern. stl

Kommentare