Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Maximilian Kurzbuch mit Bestmarke im Stabhochsprung

Leichtathleten sammeln Podestplätze: Zahlreiche zweite Plätze für Sportler aus der Region

Moritz von Kuk aus Bad Endorf wurde Zweiter im Weitsprung.
+
Moritz von Kuk aus Bad Endorf wurde Zweiter im Weitsprung.
  • VonLudwig Stuffer
    schließen

Siege, neue Rekorde und viele Podestplätze: Die heimischen Leichtathleten präsentierten sich beim Summer-Jumpf-Off-Meeting in Gräfelfing Top-Form. Auch andernorts sammelten die Leichtathleten gute Platzierungen.

Gräfelfing/Regensburg – Mit zahlreichen Podestplätzen haben sich die regionalen Leichtathleten bei den offenen Meetings in Gräfelfing, Regensburg, Ruhpolding und Moosach bewährt.

Beim Summer-Jump-Off-Meeting in Gräfelfing überzeugte Maximilian Kurzbuch vom TSV Wasserburg mit dem zweiten Platz im Stabhochsprung der Männer mit neuer Saison-Bestleistung von 4,60 Metern. In der Hauptklasse der Frauen wurde die Aiblingerin Noemi Rentz ebenfalls Zweite: Im Trikot des TSV Gräfelfing überquerte sie 3,70 Meter.

Noemi Rentz aus Bad Aibling wurde Zweite im Stabhochsprung.

Von Kuk knapp unter der Sieben-Meter-Marke

Beim Rolf-Watter-Sportfest in Regensburg bestätigte der Endorfer Moritz von Kuk erneut seine aktuelle Top-Form im Weitsprung der Männer. Mit 6,94 Metern wurde er im Trikot der LG Stadtwerke München Zweiter. Der TSV Wasserburg war mit zwei Athleten der männlichen Jugend U20 am Start. Im 100-Meter-Lauf arbeitete sich der amtierende Oberbayern-Meister Daniel Schwab auf den zweiten Rang mit 11,19 Sekunden. Eine Klasse höher startete diesmal der U18-Jugendliche Malcom Dannhauer: Mit 6,33 Metern wurde er Zweiter im Weitsprung.

Beim Abendsportfest Ruhpolding gab es zwei Spitzenplätze für den TSV Wasserburg. Im Diskuswurf der männlichen Jugend U16 siegte Jakob Herzog mit 35,28 Metern. Dritter wurde Marinus Zimmer im Diskus-Finale der Männer mit 30,60 Metern. Im 1500-Meter-Lauf der Männer feierte Nils Fischer vom Lauffeuer Chiemgau aus Rosenheim den Sieg in 4:13,36 Minuten.

Doppelsieg für Linus Niemeyer

Dritter wurde hier Benjamin Fischer vom TSV Bergen mit 4:36,34 Minuten. Der erfolgreichste regionale Starter war Linus Niemeyer vom TuS Prien in der U12: Er siegte über 30 Meter Hürden mit 4,74 Sekunden und im Weitsprung mit 3,93 Metern. Im 50-Meter-Lauf wurde er Zweiter mit 8,11 Sekunden. Seine Vereinskameradin Rebecca Sonntag siegte im Keulenwurf mit 18,20 Metern.

Lesen Sie auch: Oberbayerischer Medaillenregen für Leichtathletik-Nachwuchs

Beim dritten Teil der offenen Wurfserie in Moosach bei Grafing startete der 90-jährige Josef Riedl bei den Senioren M90. Der aktuell älteste Wettkampf-Leichtathlet der Region holte den ersten Platz im Kugelstoßen mit 8,65 Metern und im Diskuswurf mit 18,58 Metern. Bei den Senioren M75 gelang Hans Stocker vom SV Achenmühle der dritte Platz im Diskuswurf mit 22,41 Metern. Mit einer makellosen Wettkampfbilanz glänzte der gebürtige Wasserburger Ulrich Richter bei den Senioren M85. Der 85-Jährige gewann im Trikot des TSV Unterhaching im Diskuswurf mit 23,68 Metern, im Hammerwurf mit 31,84 Metern und im 5,45-Kilogramm-Gewichtwurf mit 11,88 Metern.

Kommentare