Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


WALDKRAIBURGER HOLT GANZEN MEDAILLENSATZ

Leichtathlet Constantin Hampel mit deutscher Top-Zeit

Constantin Hampel vom VfL Waldkraiburg wurde oberbayerischer Meister über 80 Meter Hürden, Zweiter über 100 Meter und Dritter im Weitsprung der M14.
+
Constantin Hampel vom VfL Waldkraiburg wurde oberbayerischer Meister über 80 Meter Hürden, Zweiter über 100 Meter und Dritter im Weitsprung der M14.
  • VonLudwig Stuffer
    schließen

Bei den oberbayerischen Meisterschaften haben sich die Leichtathleten vom WfL Waldkraiburg von ihrer besten Seite gezeigt. Vor allem Constantin Hampel ragte heraus.

Erding – Mit einer Gold-, zwei Silber- und einer Bronzemedaille haben sich die Leichtathleten vom VfL Waldkraiburg bei den oberbayerischen Meisterschaften der Jugend U18 und U16 in Erding bewährt.

Einen sehr guten Tag hatte bei diesen Titelkämpfen Constantin Hampel vom VfL Waldkraiburg in der Jugend M14. Bereits über 80 Meter Hürden sorgte er für einen ersten großen Paukenschlag. Der ehrgeizige Athlet von Trainerin Cornelia Schimek arbeitete sich auf 11,72 Sekunden und wurde damit oberbayerischer Meister vor Mario Mönninger vom TV Emmering mit 11,83 Sekunden. Seinen persönlichen Rekord steigerte Hampel um über eine halbe Sekunde von 51 Hundertstelsekunden. In der deutschen Jahresbestenliste klettert er nun auf den fünften Platz als zweitschnellster Bayer der Saison.

Weitere Nachrichten zum Sport in der Region finden Sie hier.

Seine derzeitige Top-Form bestätigte der 14-Jährige auch im 100-Meter-Finale. Mit 12,15 Sekunden sicherte er sich hier Silber hinter Marc Weidenbach von der LG Würm Athletik mit 11,90 Sekunden. Seine persönliche Bestzeit schraubte er auch hier um zwölf Hundertstelsekunden nach unten. Aktuell ist er damit auch der viertschnellste Bayer. Den kompletten Medaillensatz machte er schließlich im Weitsprung voll: Mit 5,36 Metern eroberte der Waldkraiburger Bronze.

Neue Bestmarke für Jakob Rochlitz

Von seiner besten Seite präsentierte sich Jakob Rochlitz in der Klasse der männlichen Jugend U18. Nach 11,81 Sekunden im Vorlauf stand er erwartungsgemäß im Finale. Dort musste er sich mit 11,80 Sekunden mit dem vierten Platz begnügen. Perfekt lief es dann allerdings im 200-Meter-Lauf für den 16-jährigen Waldkraiburger. Mit 23,86 Sekunden sicherte er sich Silber und steigerte seine persönliche Bestzeit um 43 Hundertstelsekunden.

Kommentare