Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Laufveranstaltungen in Dorfen und Schwindegg

Laufszene kommt langsam in Schwung – Sieger Ludwig Reicherstorfer lief mehr als 71 Kilometer

Gemeinsam auf dem Siegerpodest waren die Waldkraiburger Stefan Lang und Wolfgang Hammerl beim Stadtlauf in Dorfen Foto Fladerer
+
Gemeinsam auf dem Siegerpodest waren die Waldkraiburger Stefan Lang und Wolfgang Hammerl beim Stadtlauf in Dorfen Foto Fladerer

Aufgrund der vielen ausgefallenen Läufe im ersten Halbjahr 2021 wurden viele Veranstaltungen in den Herbst verlegt. Sie stehen jetzt geballt in den Terminkalendern und nehmen sich zum Teil gegenseitig die Akteure weg.

Schwindegg – Keine Probleme mit den Teilnehmerzahlen gab es dabei bei den oberbayerischen Nachbarschafts-Veranstaltungen in Schwindegg und Dorfen, obwohl die nur zehn Kilometer voneinander entfernt sind. Der 6h VR Bank Lauf hat aber als Ultralaufveranstaltung eine ganz andere Teilnehmerstruktur.

Spannendes Rennen im Hauptlauf

Bei den Kinderläufen und dem 5 bzw. 10 Kilometer Lauf in Dorfen war in der Stadtmitte große Stimmung unter den 550 Läufer:innen angesagt, ehe es ins ruhige Isental hinausging. Ein spannendes Rennen im 10 Kilometer Hauptlauf lieferten sich bis auf die letzten Meter Michael Schweighofer (LG Gendorf Wacker Burghausen) in 35:08 Minuten und Henri Neugebauer (LG Region Landshut) in 35:16 Minuten. Bei den Frauen gewann Ursula Seisenberger (ÖrsInTeam) souverän in 44:07 Minuten vor Eva Schlenk (Gymnasium Dorfen) in 46:22 Minuten.

Internationale Beteiligung

Wesentlich ruhiger verlief der 6h VR Bank Lauf in Schwindegg, der mit internationaler Beteiligung aus Tschechien, Österreich, der Türkei und der Schweiz einen neuerdings ganz anderen Anstrich bekam. Grund der Austragung aber blieb derselbe für den verstorbenen Vereinskameraden Hans Sextl. Seine Tochter Alina ließ es sich nicht nehmen, mit Unterstützung ihrer Mutter selbst dabei zu sein. Die im grünen Außenbereich von Schwindegg vermessene Runde von 2,35 Kilometer tangierte auch das bekannte Wasserschloss. Und zwar Runde um Runde für die fast 40 Einzel- und ebenso viele Staffelläufer.

Frauen-Siegerin lief über 54 Kilometer

Schließlich stand Ludwig Reicherstorfer (LG Mauerweg Berlin) mit 71,031 Kilometer als Sieger vor den beiden Österreichern Andreas Six (aquotec Ultra) mit 69,604 Kilometer und Christof Mittendrein mit 69,446 Kilometern fest. Bei den Frauen lag Andrea Strobl (ErdnussbutterRacingTeam) von Beginn an in Führung, die sie mit 54,494 Kilometer im Ziel auch nicht mehr abgab. Zweite wurde Renate Greiff (LG Ultralauf) mit 51,100 Kilometer, Dritte Suparna Pustogowa (Sri Chinmoy Marathon Team) mit 48,666 Kilometer. Nicht alle Akteure hielten bei steigenden Temperaturen bis 26 Grad eine Laufzeit über die kompletten sechs Stunden hoch. Manchen genügte auch „nur“ ein Marathon. Über ihren ersten Marathon freute sich Heidi Göschl aus Schwindegg ganz besonders. Und selbst für Elfy Drobilitsch erfüllte sich der Traum vom ersten Halbmarathon.

Weitere Berichte vom Regionalsport lesen Sie hier

Staffelsieg für Team aus Tschechien

32 Runden und damit 75,084 Kilometer legten die siegreichen Staffelformationen hin. Das Sri Chinmoy Marathon Team aus Tschechien und der SV Schwindegg waren am Ende gleichauf, wobei das Gästeteam aufgrund der schnelleren Finalrunde als Sieger der Team-Staffelwertung gekürt wurde.

Die Ergebnisse

  • 6h VR Bank Lauf Schwindegg Einzel: 1.Platz: Ludwig Reichers (LG Mauerweg Berlin) 71,031 km, 2. Platz: Andreas Six (aqotec Ultra) 69,604 km, 3. Platz Christof Mittendrein 49,446 km- Weitere Landkreisstarter: Christian Jakob (SV Schwindegg) 66,097 km, Stefan Heidl (LG Mettenheim) 56,290 km, Michael Nitzsche (SV Schwindegg) 55,626 km, Theo Huhnholt (SV Schwindegg) 50,605 km, Heidi Göschl (SV Schwindegg) 42,195 km, Stephen Schöndorf (SV Schwindegg) 42,195 km, Nelu Lazea (LG Mettenheim) 32,798 km, Elfy Drobilitsch (SV Schwindegg) 21, 052 km.
  • Stadtlauf Dorfen (5km): David Stadler 20:49 (1. U23, Schwindegg), Sandra Farrell 29:44 (2. W40, BSZ Mühldorf), Tobias Hilz 32:12 (BSZ Mühldorf)
  • Stadtlauf Dorfen (10 km) : Helmut Schramm 37:33 (1.M20, RST Haag), Stefan Lang 39:19 (1. M45, LT Zwecks da Gaudi), Wolfgang Hammerl 39:46 (2. M45, Waldkraiburg/Team Erdinger Alkoholfrei), Robert Göschl 43:42 (SV Reichertsheim), Ernst Eineder 44:37 (LG Mettenheim), Gerhard Schumacher 44:51 (3. M50, TriandBike VfL Waldkraiburg), Martin Kaufmann 47:19 (DJK-SV Oberndorf), Petra Lang 48:09 (1. M45, LT Zwecks da Gaudi), Thomas Mayr 48:22 (LT Zwecks da Gaudi), Georg Stadler 48:40 (SV Schwindegg), Carlo Esposito 49:02 (DJK-SV Oberndorf), Petra Pommer 49:35 (1. M55, DJK-SV Oberndorf), Gerhard Beran 51:13 (LG Mettenheim), Andreas Mayr 52:06 (LT Zwecks da Gaudi), Maximilian Schauer 55:39 (2. U16, SV Schwindegg), Martin Armbruster 57:27 (SV Schwindegg), Claudia Vital-Bauer 59:33 (DJK-SV Oberndorf), Nepomuk Schauer 1:03:23 (2.U14, SV Schwindegg), Daniel Schauer 1:03:35. efl

Mehr zum Thema

Kommentare