Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


FUßBALL-BEZIRKSLIGA

Langengeisling hätte höher siegen können: TSV Buchbach II ist mit 0:2 unterlegen

Das Duell des Abends: Langengeislings Spielertrainer Maximilian Hintermaier gegen Buchbachs Lukas Sehorz.
+
Das Duell des Abends: Langengeislings Spielertrainer Maximilian Hintermaier gegen Buchbachs Lukas Sehorz.
  • VonMichael Buchholz
    schließen

Das Nachholspiel in der Fußball-Bezirksliga verlore die Regionalliga-Reserve vom TSV Buchbach zu Hause mit 0:2. Dabei hätten die Gäste aus Langengeisling höher gewinnen können.

Buchbach – Der FC Langengeisling hat das Nachholspiel der Fußball-Bezirksliga Ost beim TSV Buchbach II mit 2:0 für sich entschieden. In einer Partie, in der beide Mannschaften viel Stammpersonal ersetzen mussten, war der Aufsteiger über weite Strecken tonangebend.

Lesen Sie auch: Mit Heimsieg über Nürnberg II: TSV Buchbach setzt sich in Fußball-Regionalliga oben fest

„Wir haben sehr viele Räume bekommen, das hatten wir so eigentlich nicht erwartet. Aallerdings hätte das Spiel eher 5:1 ausgehen müssen“, fasste FC-Spielertrainer Maximilian Hintermaier zusammen. Bei den Hausherren monierte Spielertrainer Manuel Neubauer, der am Mittwoch zum dritten Mal Vater geworden ist, erneut das Fehlen eines Stürmers: „Wenn wir vorne einen Mann drin haben, der die Bälle festmachen kann, dann läuft das Spiel ganz anders, dann müssen wir auch nicht aufmachen und der Gegner bekommt keine Konterchancen.“ Der 39-Jährige spielte 90 Minuten durch und sorgte noch für die gefährlichsten Momente seiner Mannschaft.

Buchbach nutzte seine Chancen nicht

Die erste Gelegenheit hatten die Rot-Weißen, als Lukas Sehorz in der 14. Minute durch war, aber an Keeper Christian Bernhardt scheiterte, besser machten es die Gäste, die in der 19. Minute mit dem ersten guten Angriff in Führung gingen, als Kilian Kaiser im Strafraum freie Bahn hatte, Florian Leins mit dem Fuß noch dran war, den Einschlag aber nicht mehr verhindern konnte. In der 64. Minute bewahrte Bernhardt seine Mannschaft vor dem Ausgleich, als er gegen Neubauer eine Glanzparade auspackte. Die Entscheidung fiel dann in der 81. Minute, als Maximilian Maier nach einer Kombination nur noch einschieben musste.

  • TSV Buchbach II: Florian Leins – Tobias Maus, Glamocic, Gradl, Weichselgartner (ab 46. Zott) – Sehorz (ab 88. Ribeiro), Perovic, Mörwald (ab 69. Höller), Jehova (ab 46. Maximilian Leins) – Neubauer, Klein.
  • Schiedsrichter: Seimenis (Dachau).
  • Zuschauer: 82.
  • Tore: 0:1 Kaiser (19.), 0:2 Maier (81.).

Mehr zum Thema

Kommentare