Landkreismeisterschaft für Mühldorfer F-Junioren

Trainer Klaus Zubermit dem Team des FC Mühldorf: oben von links: Manuel Eichner, Jonah Wagenspöck, Mihael Ferencak, Maximilian Sax. Unten: „Maskottchen“ Johanna, Louis Müller, Raffael Strasser, Philipp Zuber-Condal, Jonas Ring. re
+
Trainer Klaus Zubermit dem Team des FC Mühldorf: oben von links: Manuel Eichner, Jonah Wagenspöck, Mihael Ferencak, Maximilian Sax. Unten: „Maskottchen“ Johanna, Louis Müller, Raffael Strasser, Philipp Zuber-Condal, Jonas Ring. re

Mühldorf. – In der Sporthalle in Mühldorf trafen neun Mannschaften in drei Gruppen aufeinander, um den Landkreismeister zu ermitteln.

In einer spannenden Gruppenphase konnten sich der SV Aschau und der TSV 1864 Haag direkt für das Halbfinale qualifizieren.

Der SC 1966 Rechtmehring erreichte durch einen Sieg im Siebenmeterschießen gegen den VfL Waldkraiburg ebenfalls das Halbfinale. Auch der FC Mühldorf I kam nach einem 5:0 gegen den FC Mühldorf III noch ins Halbfinale.

Im ersten Halbfinale setzte sich der FC Mühldorf mit 6:2 gegen den TSV 1864 Haag durch. Im zweiten Halbfinale traf der SV Aschau auf den SC 1966 Rechtmehring. Nach ausgeglichenem Spielverlauf setzte sich der SV Aschau mit 2:1 gegen Rechtmehring durch.

Mühldorf wurdeLandkreismeister

Das Spiel um Platz drei entschied der TSV 1864 Haag mit 3:2 gegen den SC 1966 Rechtmehring für sich. Im Endspiel trafen der FC Mühldorf und der SV Aschau aufeinander.

Aschau ging sehr schnell durch Curtis Deutsch in Führung, doch Mihael Ferencak drehte mit zwei Treffern das Spiel und sicherte den F-Junioren des FC Mühldorf den Titel des Landkreismeisters.

Hinter dem FC Mühldorf I und dem SV Aschau belegten der TSV 1864 Haag, SC 1966 Rechtmehring, FC Mühldorf III, VfL Waldkraiburg, TV 1865 Kraiburg, TSV Ampfing und der FC Mühldorf II die nächsten Ränge.

Stellvertretender Landrat Günther Knoblauch hob den Einsatzwillen und die spielerischen Leistungen aller Mannschaften hervor.

Er bedankte sich bei allen Eltern, die mit ihrem Engagement die sportliche Betätigung ihrer Kinder ermöglichten.

Anschließend übergab er den Wanderpokal für die Landkreismeisterschaft an den FC Mühldorf.

Kommentare