Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Kommt aus der U19 des TSV 1860 Rosenheim

„Ein wichtiger Baustein“: Landesligist Bruckmühl verpflichtet Stürmer Cosentino

Soll in die Offensive beim SV Bruckmühl verstärken: Neuzugang Michele Cosentino.
+
Soll in die Offensive beim SV Bruckmühl verstärken: Neuzugang Michele Cosentino.

Die Planungen für die erste Saison in der Landesliga laufen beim SV Bruckmühl auf Hochtouren. Mit Michele Cosentino kann der Aufsteiger jetzt den ersten Neuzugang verkünden. Der Offensivspieler kommt aus der A-Jugend des TSV 1860 Rosenheim.

Bruckmühl - Gerade erst wurde die Neueinteilung der Landesliga Südost veröffentlicht, da können die Bruckmühler ihren ersten Neuzugang präsentieren. Aus der U19 des TSV 1860 Rosenheim wechselt Michele Cosentino an die Mangfall.

Cosentino gelang der Sprung in das Regionalliga-Team des TSV 1860 Rosenheim nicht

Er kommt auf Empfehlung des Sechziger Coaches Florian Heller und soll die Offensive beleben. Dazu Abteilungsleiter Michael Straßer: „Michele ist zweifelsohne eines der vielversprechendsten Sturmtalente unserer Region. Wir sind der festen Überzeugung, dass er seine Treffsicherheit auch in der Landesliga unter Beweis stellen wird und unserer Mannschaft sofort weiterhelfen kann.“

Lesen Sie auch: „Wir wollen nicht direkt wieder runter“: Klassenerhalt heißt das Ziel beim SV Bruckmühl

Der aus Bad Feilnbach stammende Cosentino spielte die letzten sechs Jahre in Rosenheim und schaffte letztendlich den Sprung in die Regionalmannschaft nicht. In Bruckmühl möchte er jetzt den nächsten Schritt machen. Ob er dabei den Abgang von Daniel Kobl kompensieren kann wird man sehen.

Straßer: „Michele ist dafür ein sehr wichtiger Baustein“

Beim SVB war das aber nicht zentrale Anforderung: „Klar hat sich bei unseren Planungen auch viel um den Wechsel von Dani Kobl nach Wasserburg gedreht. Wir waren aber von Anfang an der Meinung nicht direkt nach einem eins zu eins Ersatz zu suchen. Charly Kunze hat während Danis Auslandssemester gezeigt, dass er die Position ausfüllen kann und mit Maxi Gürtler und Alex Mayer haben wir zwei weitere Jungs in unseren eigenen Reihen, die das auch spielen können. Vielmehr war es unser Plan, mit einem Kader in die neue Saison zu gehen, der besser ist als der alte. Michele ist dafür ein sehr wichtiger Baustein“, so Straßer.

Pressemitteilung SV Bruckmühl

Mehr zum Thema

Kommentare