Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


LÄUFER VOM PTSV ROSENHEIM IN ÖSTERREICH

Läuferin Barbara Stich siegt in Leutasch – Hobmaiers auf Platz drei in der Gesamtwertung

Barbara Stich vom PTSV Rosenheim siegte beim Trailrennen in Leutasch bei den Frauen W50.
+
Barbara Stich vom PTSV Rosenheim siegte beim Trailrennen in Leutasch bei den Frauen W50.
  • VonLudwig Stuffer
    schließen

Aufgrund der wenigen Laufveranstaltungen in Bayern waren die Rosenheimer Läufer bei Wettkämpfen in Österreich unterwegs. Dabei erreichten die PTSVler einen Doppelsieg durch Barbara Strich sowie Platz durch Josefine und Reinmund Hobmaier

Rosenheim – Nachdem im Zuge der Corona-Pandemie nach wie vor kaum Laufveranstaltungen in den bayerischen Längengraden stattfinden, zieht es aktuell viele Läufer ins benachbarte Österreich. Einen Ausflug zum 2er-Team-Stundenlauf ins oberösterreichische Ried im Innviertel machten Josefine und Reinmund Hobmaier vom PTSV Rosenheim.

Bei diesem Wettbewerb mussten Zweier-Teams im Wechsel eine Stunde lang eine Runde von knapp 1400 Meter im Rieder Stadtpark bewältigen. Die beiden Altersklasse-Läufer aus Prien starteten in der Mixed-Wertung in der Klasse bis 120 Jahre „Gesamtalter“ gegen fünf weitere Teams.

Souveräner Sieg

Am Ende feierten die mehrfachen bayerischen Meister den souveränen Sieg mit insgesamt zwölf absolvierten Laufrunden und einer Endzeit von 1:02:54 Stunden. Eine ganze Runde weniger hatten hier die Zweiten vom Team Tirol/Mühlviertel Connection. Wie schnell das Hobmaier-PTSV-Team unterwegs war, zeigt auch ein Blick auf die Gesamtwertung: Mit ihrer Leistung belegten sie den dritten Platz unter allen Mixed-Teams.

Barbara Stich vom PTSV Rosenheim startete beim 13. Ganhofertrail in Leutasch über 7,7 Kilometer. Dort wo sonst die Wintersportler zum Langlauf einkehren, fand nun jüngst ein großes Trailrennen bei Innsbruck statt. Die erfahrene Läuferin fand zu ihrem gewohnt starken Leistungsvermögen zurück, obwohl sie seit dem Beginn der Corona-Pandemie und mit Verletzungsproblemen selbst keine Freude mehr an Wettkämpfen hatte. „Meine letzten Starts liegen gefühlt schon Ewigkeiten zurück“, erzählte die PTSV-Läuferin.

Strecke war eine Herausforderung

Eigentlich war ihr die Strecke zu kurz, aber aufgrund der Geländebeschaffenheit war die Distanz dennoch eine Herausforderung. Kurze kleine steile Anstiege gefolgt von kurzen Gefällstrecken und Teilstücke über unbefestigtes Gelände forderten volle Konzentration und Aufmerksamkeit während des gesamten Laufes. Nach einem ruhigen Beginn, fand sie in einen guten Rhythmus und kam gut durch das Gelände.

Mit beachtlichen 37:33 Minuten feierte sie schließlich den Sieg bei den Frauen W50. Völlig überraschend verwies sie die lokale Abonnementsiegerin Barbara Leitner vom Mixteam Telfs mit 41:26 Minuten klar auf den zweiten Rang. In der Frauen-Gesamtwertung spurtete sie mit ihrer Leistung noch oben drauf auf den sechsten Platz hinter Kerstin Springer von der Union Rohrbach-Berg mit 29:17 Minuten (1.).

Weitere Nachrichten zum Sport in der Region finden Sie hier.

Einen ersten Test im Trailrunning absolvierte Stich übrigens bereits vor einigen Wochen beim Mountainman-Rennen in Reit im Winkl über 12 Kilometer. Bei diesem Sprinttrail durch sehr abwechslungsreiches Gelände hatte sie ebenfalls sehr viel Freude beim laufen. In der Endabrechnung gewann sie nicht nur bei den Frauen W50, sondern wurde auch Dritte im Frauen-Gesamtfeld.stl

Mehr zum Thema

Kommentare