TISCHTENNIS

Ein kurzes Intermezzo

Die Reise nach Bremen zu den German Open war für die beiden Kolbermoorer Bundesliga-Tischtennisspielerinnen Lily Zhang und Anastasia Bondareva nicht von Erfolg gekrönt.

Beide schieden bereits nach der ersten Runde aus.

Die 23-jährige Amerikanerin fand an Jian Zeng aus Singapur ihre Meisterin. Den ersten Satz gewann sie zwar noch mit 16:14 in der Verlängerung. In den folgenden Begegnungen musste sie aber die Überlegenheit ihrer Konkurrentin anerkennen und unterlag letztlich mit 1:4 Sätzen. Der Doppelwettbewerb, den sie eigentlich mit ihrer Landsmännin Yue Wu bestreiten sollte, war für sie in der ersten Runde schon vor dem ersten Aufschlag beendet. Das amerikanische Duo musste die angesetzte Paarung gegen die Russinnen Noskova/ Vorobeva verletzungsbedingt abgeben.

Auch für Anastasia Bonda reva waren die German Open nur ein kurzes Intermezzo. Gegen die Schwedin Filippa Bergand hielt sie zwar über weite Strecken mit. Allerdings verlor sie nach der ersten Runde mit 0:4 Sätzen. eg

Kommentare