Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


FUSSBALL

Kreisligen sollen am 24. Juli starten

Die Fußballer im Kreis Inn/Salzach haben nach eineinhalb Corona-Jahren Sehnsucht nach einer ganz normalen Fußballsaison.

So ist das klare Ergebnis der Umfrage unter den 189 heimischen Vereinen zu verstehen: Nur elf konnten sich für das alternative Modell mit weniger Spielen erwärmen, 83 stimmten für das herkömmliche Spielplan-Modell mit Hin- und Rückspiel. Dem klaren Votum folgte der Spielausschuss unter Kreisspielleiter Hans Mayer (Waging).

Für die 30 Kreisligisten bedeutet das aber einen Frühstart: Weil in den beiden Gruppen bis zum 21. Mai 2022 jeweils 30 Spieltage zu absolvieren sind und alle Feiertage auf ein Wochenende fallen, soll es – wie in der Bezirksliga – schon am 24. Juli losgehen mit der neuen Saison 2021/22. Dazu kommen zwei „englische Wochen“ mit Abendspielen am 10./11. August und 31. August/1. September. „Wir sind auf die Disziplin aller Vereine angewiesen, um das Programm bei allen Unwägbarkeiten rund um Corona durchzubekommen“, appelliert Mayer.

Die übrigen Spielklassen starten eine Woche später, am 31. Juli, in die Spielzeit. Der letzte Spieltag vor der Winterpause ist am 6./7. November angesetzt, für die Kreisligen dauert die Herbstserie eine Woche länger. Im Frühjahr starten die Kreisligisten am 12./13. März, von der Kreisklasse bis zur C-Klasse geht es am 19./20. März weiter. Schon zwei Wochen vor Pfingsten steigt das Saisonfinale, zeitgleich mit den überregionalen Ligen, danach beginnt die Relegation.ah

Kommentare