Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Kreisliga 2: Töging IImit Personalsorgen

Im Nachtrag der dritten Runde der Fußball-Kreisliga 2 kommt es am heutigen Mittwoch (19 Uhr) zu einem Altöttinger Landkreis-Derby: Die Landesliga-Reserve des FC Töging hat den TSV Reischach zu Gast, der Tabellenachte erwartet also den Rangelften.

Die personelle Lage bei den Hausherren sei „sehr angespannt“, klagt FC-Trainer Udo Sigrüner, was nicht nur an Verletzungen in seinem Kader, sondern auch an diversen Ausfällen im Landesliga-Aufgebot liege. Thomas Wimmer, zuletzt sowohl beim 2:2 gegen den TSV Teisendorf als auch beim 3:3 gegen den SC Inzell als Torschütze in Erscheinung getreten, ist studienbedingt in Garmisch-Partenkirchen und steht damit ebenso wenig zur Verfügung wie der gesperrte Korbinian Leserer. „Trotz allem werden wir mit Spielern aus der ,Dritten‘ versuchen, eine gute Truppe aufs Feld zu schicken“, betont Sigrüner. „Wir müssen uns endlich mal für die guten Mannschaftsleistungen belohnen. Denn die nächsten Gegner heißen dann Schönau und Peterskirchen, es wird also definitiv nicht leichter.“ Auch die Gäste aus Reischach sollten mal wieder ihr Punktekonto aufbessern. Ihre aktuelle 2-0-5-Bilanz ist nicht das Gelbe vom Ei. Zuletzt setzte es zwei Heimschlappen, sodass auf TSV-Seite durchaus schon etwas Druck besteht.cs

Kommentare