Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Trotz früher Führung verloren

Kreisliga-Tabellenführer Au vergibt Meisterschafts-Matchball

Dominik Spanovic war für den SV Söllhuben doppelt erfolgreich.
+
Dominik Spanovic war für den SV Söllhuben doppelt erfolgreich.

Nach nur drei Minuten ging der ASV Au gegen den SV Söllhuben in der Fußball-Kreisliga 1 in Führung, am Ende reichte es für den Spitzenreiter dennoch nicht für drei Punkte.

Söllhuben – Der ASV Au hat den Meisterschafts-Matchball in der Fußball-Kreisliga 1 für das Wochenende gegen Prien verspielt – die Mannschaft von Trainer Florian Dirscherl unterlag dem SV Söllhuben mit 2:3. Dabei legten die Auer standesgemäß los: Nach nicht einmal drei Minuten markierte Marius Kubik die frühe Führung, die Dominik Spanovic nur acht Minuten später aber egalisierte. Es entwickelte sich eine zähe Partie – sichtlich unzufrieden tauschte Dirscherl nach gut einer Stunde dreifach.

Lesen Sie auch: So laufen die Auf- und Abstiegsrunden im bayerischen Amateurfußball - Ein Überblick

Linnemann erzielt das Siegtor

Doch auch die Wechsel halfen nichts: Franz-Xaver Pelz und Co. gerieten nach 72 Minuten in Rückstand – Spanovic hatte zum zweiten Mal getroffen. Nach dem 2:2-Ausgleich durch Marinus Müllauer ging nochmals ein Ruck durch die Auer Mannschaft, der aber nur 120 Sekunden anhielt. In der 80. Spielminute erzielte Spielertrainer Matthias Linnemann das Söllhubener-Siegtor zum 3:2. Die Söllhubener punkten somit erstmals im Jahr 2022, nachdem sie mit sechs Niederlagen aus sechs Spielen einen Horror-Start in die Rückrunde erwischt hatten.

SV Söllhuben – ASV Au 3:2 (1:1). Tore: 0:1 Marius Kubik (3.), 1:1 Dominik Spanovic (11.), 2:1 Dominik Spanovic (72.), 2:2 Marinus Müllauer (78.), 3:2 Matthias Linnemann (80.); Zuschauer: 150.dav

Mehr zum Thema

Kommentare