Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Pang muss in Waldkraiburg ran

Kreisliga 1 startet in die Frühjahrsrunde – Au im Derby unter Zugzwang

Wie bei dieser Szene aus dem Duell mit dem SV Vogtareuth wird es für den ASV Au auch im Derby gegen Großholzhausen hart hergehen.
+
Wie bei dieser Szene aus dem Duell mit dem SV Vogtareuth wird es für den ASV Au auch im Derby gegen Großholzhausen hart hergehen.

Die Winterpause ist vorbei und die ersten Spiele der Frühjahrsrunde der Fußball-Kreisliga stehen an. Der ASV Au steht im Derby unter Zugzwang und der abstiegsbedrohte SV Pang ist beim VfL Waldkraiburg zu Gast

Rosenheim – Endlich wieder Kreisliga-Fußball – zwischen den von Themen abseits des Sports geprägten Olympischen Spielen in Peking und der immer näher rückenden Winter-WM in Katar dürfen sich die Sport-Fans der Region dieses Wochenende wieder auf ehrlichen Fußball an der Basis freuen. Gleich zwei Nachholspiele stehen an – im ASV-Duell zwischen Au und Großholzhausen geht es um wichtige Punkte im Aufstiegskampf. Der SV Pang will auswärts gegen den VfL Waldkraiburg die Wende schaffen.

Inntal-Derby – beide in Lauerstellung

Wenn der ASV Au am Sonntag den Tabellennachbarn aus Großholzhausen empfängt, wollen die Schützlinge von Trainer Florian Dirscherl nicht nur mit einem positiven Gefühl in die zweite Saisonhälfte starten. Die Mannen aus Au würden mit einem Heimsieg würden obendrein einen direkten Konkurrenten im Kampf um die Tabellenspitze auf Abstand halten und selbst wieder näher an das Spitzen-Duo aus Ostermünchen und Prien heranrücken. Pelz und Co. trennen zwar fünf Zähler vom Ligaprimus des TuS Prien – mit zwei Siegen in den beiden Nachholspielen könnten sich die Auer bis an die Tabellenspitze vorschieben. Auch die Großholzhausener haben das Thema Aufstieg noch nicht ad acta gelegt – bei einem Erfolg an der Sportanlage Au würde die Riepertinger-Truppe am Kontrahenten aus Au vorbeiziehen. Der Ball rollt ab 14 Uhr.

Lesen Sie auch: Nach eineinhalb Jahren: Ostermünchens Haas feiert Comeback nach langer Leidenszeit

Wer als Fußball-Laie einen Blick auf das Tableau der Kreisliga 1 wirft, der wird im SV Pang einen Abstiegskandidaten sehen. Der Anschein der Tabelle trügt ein wenig – Rosenheims Vorstädter stehen zwar derzeit nur aufgrund des besseren Torverhältnisses nicht auf einem Abstiegsplatz, im Gegensatz zu den Kellerkindern aus Vogtareuth, Bad Aibling und Amerang haben die Mannen von Coach Karl-Heinz Köstler drei Partien weniger absolviert. Nichtsdestotrotz stellen die Panger mit 17 Toren die zweitschlechteste Defensive der Liga. Die Hoffnungen im Panger Lager ruhen auf dem Angriffs-Duo Markus Hacke und Andreas Kogler, die es in vier Vorbereitungsspielen gemeinsam auf zehn Tore brachten.

Geringe Aufstiegschancen

Für den VfL Waldkraiburg sind nach zwei Niederlagen zum Hinrunden-Abschluss die Chancen auf den sofortigen Wiederaufstieg gering – selbst bei einem Dreier im Nachholspiel gegen Raubling stünden noch immer vier Zähler zwischen dem VfL und Tabellenführer Prien. Die Mannschaft von Trainer Anton Weichhart stand sich in der ersten Saisonhälfte wegen einigen Unsportlichkeiten zu oft selbst im Weg – in der Fairness-Tabelle sind die Waldkraiburger mit sieben Platzverweisen Schlusslicht.

Wie wird Weichhart den Abgang von Toptorjäger Berat Uzun und den damit einhergehenden Verlust individueller Klasse kompensieren? Der 25-Jährige war mit neun Treffern für ein Drittel aller Tore des VfL Waldkraiburg verantwortlich. Anpfiff im Waldkraiburger Jahnstadion ist am Samstag um 14 Uhr.

Mehr zum Thema

Kommentare