Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Beide Teams mit positiver Serie

Kreisliga-2-Spitzenreiter Peterskirchen ist zu Gast in Tüßling

Zwei Mannschaften mit einer positiven Serie treffen am Samstag zum Punktspiel der Fußball-Kreisliga 2 aufeinander. Dann muss Spitzenreiter TSV Peterskirchen, der seit neun Spielen ohne Niederlage ist, nach Tüßling, wo die SG seit sieben Begegnungen ungeschlagen ist.

Tüßling – Der SV Kay hinkt in der Fußball-Kreisliga 2 ein wenig hinter den Erwartungen her. Die Schützlinge von Trainer Waldemar Beitow müssen sich aktuell mit Rang acht begnügen. Immerhin: Mit zwei Siegen in der nun für sie anstehenden englischen Woche könnten die Grün-Weißen auf alle Fälle mal zu einem Überholmanöver ansetzen.

Trainerwechsel in Hammerau

Die Aufgaben der Kayer sind allerdings nicht leicht: Denn am Samstag um 16 Uhr erwarten sie den FC Hammerau, der nach einem Trainerwechsel (Hakan Elmaci und der Sportliche Leiter Erwin Haas ersetzen den bisherigen Chef Michael Hasslach und dessen Co-Trainer Andreas Czerny ) hochmotiviert auftreten wird, und am Mittwoch müssen sie beim Tabellendritten SV Mehring ran.

Die einen wollen ihre tolle Serie ausbauen, die anderen hoffen auf ihren ersten Saisonsieg – das ist die Ausgangsbasis vor dem Heimspiel des TSV Teisendorf am Samstag um 14 Uhr gegen den TSV Waging. Die Hausherren holten aus den letzten neun Spielen satte 23 Punkte.

Inzell ohne Keeper Schwabl

Zu einem weiteren Duell innerhalb der Gruppe Ruperti kommt es am Samstag um 14 Uhr in Surheim, wenn der BSC mit dem SC Inzell die Klingen kreuzt. „Nach vier Unentschieden fahren wir zuversichtlich nach Surheim – und hoffen dort endlich wieder auf drei Punkte“, gibt sich Christian Strobl, Abteilungschef der Inzeller, optimistisch. Allerdings müssen die Gäste auf Keeper Sebastian Schwabl und Lukas Lackner verzichten. „Für ,Sebi‘ spielt Pirmin Gollinger aus der ,Zweiten‘ – wir haben ja das Glück, dass wir zwei starke Goalies haben.“ Positiv außerdem: Der reaktivierte Andi Panitz und Goalgetter Fabian Zeidler sind fit.

Beide Teams mit positiver Serie

Zur selben Anstoßzeit (Samstag, 14 Uhr) gastiert Spitzenreiter TSV Peterskirchen in Tüßling bei der SG Tüßling/Teising. Auch wenn die Gastgeber 14 Punkte Rückstand aufweisen, sind sie keinesfalls zu unterschätzen. Die Elf von Trainer Andy March ist seit sieben Begegnungen (zwei Dreier, fünf Unentschieden) ungeschlagen. Die Peterskirchner konnten ihre Serie zuletzt mit dem 2:1-Sieg über die SG Perach/Winhöring – die am Samstag um 16 Uhr Gastgeber für den SV Mehring ist – auf zehn Spiele ohne Niederlage ausdehnen.

Zwei Tabellennachbarn duellieren sich am Samstag um 16 Uhr in Anger: Der Aufsteiger empfängt den FC Töging II. Das Kellerduell der Runde steigt am Samstag um 16 Uhr im Holzland, wo der frühere Bezirksoberligist TSV Reischach Ex-Bezirksligist TuS Traunreut empfängt.cs

Kommentare